Untamed: Anna & Griffin

41qtwnucxpl

Untamed: Anna & Griffin

S.C. Stephens

9,99 €

978-3442483808

Amazon

Griffin Hancock, notorischer Bad Boy der Band D-Bags, hat es satt, in Kellan Kyles Schatten zu stehen. Trotz des Glücks mit Anna und seiner geliebten Tochter Gibson wächst seine Unzufriedenheit – denn schließlich hat er es verdient, selbst als Nr. 1 im Rampenlicht zu erstrahlen! Als sich ihm eine einzigartige Chance bietet, nimmt er kurzerhand seine kleine Familie und kehrt Seattle und der Band den Rücken, um in L.A. neu anzufangen. Doch dass Ruhm nicht alles ist und er ihn das kosten könnte, was er am meisten liebt, merkt Griffin erst, als es beinahe zu spät ist …

Die Buchreihe von S. C. Stephens begleitete mich dieses Jahr eine lange Zeit. Immer mal wieder griff ich zu ihren Büchern, meist aber wenn der Hype etwas abgeflaut war. Die Geschichte rund um Kiera und Kellan hat viele Anhänger. Der erste Teil hat von mir vier Bücherpunkte erhalten. Die Rezension dazu kann nachgelesen werden: Thougtless.

Damit es spannend bleibt, gibt es mittlerweile immer wieder Spin-Offs. Ein anderer, bekannte Charakter bekommt seine eigene Geschichte. In „Untamed“ ist es Griffin, der aus den vorherigen Büchern sehr bekannt ist. Er war bei den D-Bags, der Band von Kellan, der Bassist. Immer wieder hatte er Frauen, war grob und frech und machte von sich reden. Auch Anna, die ihn heiratet und wirklich liebt, kennen wir bereits. Beide gaben ein süßes Pärchen ab, nur wusste der Leser nicht, ob sie es weiterhin schaffen werden, denn Griffin war nicht ohne. 

Jetzt, in seiner eigenen Geschichte, benimmt er sich noch schlimmer. Er ist eigensinnig, egoistisch und verrät all die Werte, mit den die D-Bags und seine Freunde verbunden sind. Griffin dreht richtig auf, verletzt auch Anna und vor allem seine Tochter. Seid ehrlich! Hattet ihr gedacht, dass Griffin zum Vater taugt und dann so viel Liebe ausstrahlen kann? Verliebte Blicke für Anna waren keine Seltenheit, aber ein Kind ist ein anderes Kaliber. Tatsächlich konnte mich die Autorin mit ihrer Darstellung der Gefühle ins Boot holen. Griffin veränderte sein Wesen an einigen Stellen sehr stark – aber auch zu seinem Nachteil. 

Sein Ego wird oft angekratzt, die Menschen um ihn herum, merken es nicht. Er zeigt Abwehrreaktion gegenüber freundschaftlichen Ratschlägen, liebevollen Blicken und auch seine Tochter hat es schwer mit ihm. Manchmal reagierte er sehr stark und ich fragte mich, ob er gar nicht über sein Tun nachdenkt. Immer wieder war er eine Nummer zu aufgeregt für mich und zu hart. 

Das Buch verfügt zwar über einen gut gesetzten und herausgearbeiteten Höhepunkt, der Weg dorthin ist aber lang. Griffin dreht sich in einer Abwärtsspirale noch mal und noch mal hinab. Ich dachte oft, dass der Tiefpunkt erreicht wurde, aber die Autorin ließ ihn weiter leiden. Dies führte dazu, dass sich manche Szenen zogen, überzogen wirkten und mich langweilten. 

Am Ende finde ich in dem Buch ein passendes Ende für Griffins Geschichte und seinen Weg zu sich selbst. Verrat und der Verlust von Freundschaften sind ein wichtiges Thema und werden glaubhaft geschildert. Trotzdem überzeugt dieser Band nicht ganz und erhält nur drei Bücherpunkte. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s