Das Jahr, in dem wir alles wagen

51kkKL7t9CLDas Jahr, in dem wir alles wagen

Lucy Diamond

Egmont In, 2015

3863960874

14,99 €

Amazon

Eigentlich müssten Gemma Bailey und ihr Mann Spencer ihr Haus erst einmal richtig auf Vordermann bringen, bevor sie eine Einweihungsparty ausrichten. Aber es ist Silvester, und mit Musik, Alkohol und guten Freunden feiert es sich am besten in das neue Jahr hinein. Auch anwesend sind Caitlin, die nach dem Tod ihrer Mutter in ihren Heimatort zurückgekehrt ist, und Saffron, eine PR-Agentin, die das Cottage nebenan gemietet hat, um sich dort für eine Weile vor der Realität zu verstecken.

Irgendwie dachte ich, dass ich ein Jugendbuch in der Hand hätte. Eines mit viel Liebe – aber am Ende war klar, dass die Protagonistinnen in etwa mein Alter haben und ich auf dem völlig falschen Dampfer war. Woran lag es? Der Verlag, die Aufmachung? Ich weiß es nicht und bin auf mich selbst hereingefallen. 

Es ist Silvester, die Nacht der Nächte. Alle mögen sich, alle nehmen sich etwas für das nächste Jahr vor. Die drei jungen bzw. mitten im Leben stehenden Frauen, wissen nicht, dass sie sich in dieser Nacht nicht das letzte Mal sehen werden. Die drei Mädels können unterschiedlicher nicht sein und so greift die Autorin zu dem Erzählkniff, das jede von ihnen eigene Kapitel bzw. Abschnitte bekommt, in denen ihre Geschichte erzählt wird. Natürlich wird es im Lauf der Geschichte immer wieder zu Treffen zwischen den Dreien kommen bis sich ihre Leben völlig miteinander vermischt haben, denn sie werden so etwas wie Freundinnen. Jetzt denkt ihr bestimmt, dass ich Euch die Pointe verraten habe, aber Ihr werdet beim Lesen selbst merken, dass der Roman mit seinem Ende kein Versteckspiel treibt. Ziemlich schnell ist klar, dass es auf eine Freundschaft hinausläuft. Alles andere werde ich nicht erwähnen, denn die drei Frauen werden einige Probleme bekämpfen müssen. 

Gemma übernimmt den Part der Familienmutter. Mit zwei Kindern, einem Haus und einem tollen Ehemann wird sie anfänglich von Saffron und Caitlin beneidet. Später wird klar, dass eine Familie Probleme bereithält und Gemma stark sein muss, um alles am Laufen zu halten.

Caitlin hat einige Verluste hinter sich und so geht es auch im neuen Jahr weiter. Manchmal tut sie mir sehr leid, aber ich mag sie von allen am liebsten. Ihr Problem ist völlig in Ordnung, nicht zu weit hergeholt. Sie ist ein liebenswerter Charakter, sie kämpft manchmal mit sich selbst und ist aber auch für andere da. 

Saffron hat ihr „Problem“ selbst verschuldet und durch ihre eigene Schusseligkeit wird sie fast zum Lieblingscharakter in der Geschichte. Sie stellt sich selbst ein paar Beine, holt sich meist selbst aus den Miseren wieder heraus und ist eine starke Persönlichkeit, die trotzdem viel weint. 

Zusammen sind sie ein nettes Trio, aber im Ganzen konnte mich die Geschichte nicht überzeugen. Ich habe immer ein Problem damit, wenn es zu viele Probleme und schwierige Themen gibt, mit denen ich mich auseinandersetzen muss. Es ist nicht so, dass ich überfordert bin, sondern das die Geschichten meist unausgegoren wirken und sich nicht richtig auf ein Thema konzentrieren. Dadurch geht meist viel verloren. Hier ist es ähnlich und obwohl Lucy Diamond tolle Charaktere geschaffen hat, erleben sie mir einfach einzeln zu viel. Sie müssen viel verarbeiten, weinen, verkraften und neues lernen. Die Zeit, die sie zusammen haben, ist oft kurz und auf einige Situationen und Tatsachen beschränkt. Erst ganz am Ende merkt man, dass da etwas zusammengewachsen ist. 

Es ist und bleibt ein netter Roman für „Zwischendurch“. Unaufgeregt gibt es einen Einblick in drei Leben, die bald miteinander verknüpft sind und viele Probleme aufweisen. Das Buch ist schnell gelesen, vermittelt mir persönlich aber keine Geborgenheit und das Gefühl etwas tolles gelesen zu haben. 

Bildschirmfoto 2015-05-25 um 14.26.00

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s