Ich, Prince Boateng – Ein Buch, das es nicht mehr zu kaufen gibt

IMG_20160503_102953

Ich, Prince Boateng

Kevin-Prince Boateng mit

Christian Schommer

Plassen, 2016

Man kann von ihm halten, was man möchte. Er ist einer der „Störenfriede“ des deutschen Fußballs. Er sagt, was er denkt. Spielt Fußball, arbeitet auf dem Platz und polarisiert. Als ich in der Schalke Arena war und er dort noch Spieler, hieß es beim Rundgang: „Der Boateng ist der einzige mit Loge!“ Großes Staunen, aber es passt zum Typ. 

Ich verrate noch ein Geheimnis: Ich habe ein Deutschlandtrikot, letzte WM gekauft, mit seinem Namen und seiner Nummer, denn ich fand: „Man braucht ihn auf dem Platz.“ Er ist ein Typ, ein Leader, einer der geholt wird, um jemanden zu führen. Der auch geholt wird, um ihm die Schuld in die Schuhe zu schieben, denn das passt wunderbar zu Boateng. Erst will man ihn, dann geht er wieder. Er ist, was er ist: Fußballer mit Leib und Seele und doch nur ein Mensch. Genauso wie alle anderen Fußballer auch. 

Er erzählt sein Leben und das habe ich gerne gelesen. Seine Biografie liest sich, als ob Kevin-Prince Boateng vor mir sitzen würde. Seine Sätze sind kurz, voll mit Informationen und Gefühlen. Erst redet er von seiner Familie, wie er aufgewachsen ist und da sehe ich schon, dass er es nicht einfach hatte. Es ist nie eine Entschuldigung und schön ist, dass er selbst merkt, jetzt im Alter, das er manches falsch gemacht hat. Außerdem schiebt er nicht alles auf seine Berater, sondern auch auf sein Temperament und falsche Entscheidungen, die er selbst getroffen hat. 

Es könnte sich so lesen, als hätte ich eine „Schalke Brille“ auf. In dieser Zeit war nicht alles bunt, vieles lief falsch. Er kam, spielte, sprach Machtworte und wir hatten eine immer noch durchwachsene Zeit – so ist es auf Schalke: ein Auf und Ab. Natürlich war/ist Boateng anders. Einer, der einfach vom Platz geht, wenn es zu rassistischen Beleidigungen kommt. Einer, der mit seiner jetzigen Freundin zur Ruhe gekommen ist. Einer, der mit vielen Interviews Ärger gemacht hat. Gerade dazu muss ich sagen: Es ist eine Biografie. Der Leser kann nicht alles glauben oder sollte hinterfragen. Haben immer die Medien schuld, dass etwas falsch dargestellt wird? Aber wir wissen auch, dass oft die Wahrheit verdreht wird. Als ich mit meinem Freund über die Biografie reden wollte, entstanden immer Diskussionen. Ich nahm Boateng in Schutz, wiederholte, was er aufgeschrieben hatte. Wie es zum Image kam, dass es nicht seine Idee war. Der Freund sagte: Aber er schürte das Feuer und somit sein Image immer wieder. Stimmt – so kann man es sehen. 

Ich kenne Boateng nicht, würde ihn als Mensch nie verurteilen. Es war interessant zu lesen, wie er aufgewachsen ist und welche Rolle seine Familie für ihn spielt. Wie ist das Verhältnis zu Jerome? Wie war seine Zeit auf Schalke? Das waren Fragen, die mich interessiert haben. Ich wollte den Fußball aus seinen Augen sehen. 

Leider ist das Buch nicht mehr erhältlich. Ich habe erst gestern gesehen, dass es von seiner Ex-Frau verboten wurde. Es ist ihr gutes Recht, wenn niemand vorher mit ihr gesprochen hat. Vielleicht kommt eine überarbeitete Version nicht mehr in den Handel. Auch dieses Drama passt zu Boateng, obwohl er es nicht nötig hat. Wer mehr lesen möchte: „Ex-Frau stoppt Biografie des Profifußballers“.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Frage: Kevin Prince Boateng spielt doch gar nicht (mehr) für Deutschland Fußball…sondern für Ghana… Meinst du da vllt seinen Bruder Jérôme Boateng 😮 😉 ?

    • Nein, ich meine Prince und ich weiß, dass er für Ghana spielte. Aber ich wollte ein Deutschlandtrikot mit seinem Namen, weil ich mir wünschte, dass er für die Deutschnationalmannschaft spielt. Es kam kein anderer Spieler für das Trikot in Frage 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s