Astrid Lindgren – Ihr Leben.

81OjJwynj2L

Astrid Lindgren. Ihr Leben

Jens Andersen und Ulrich Sonnenberg

DVA, 2015

978-3421047038

Amazon

Vor siebzig Jahren begann Astrid Lindgrens außerordentliche Karriere als Schriftstellerin. Auf Pippi Langstrumpf folgten Bücher, die die Kinderliteratur revolutionierten – und ihre Autorin schon zu Lebzeiten zu einer Legende werden ließen. 2002 verstarb Lindgren 94-jährig; man kannte sie als engagierte Frau, die für Frieden, Gerechtigkeit und die Rechte von Kindern eintrat. Jens Andersen erzählt in seiner preisgekrönten Biografie „ihr Werk und Leben erschreckend neu“ (SZ). Über Jahre hinweg studierte er unveröffentlichte Quellen, und so kommt eine Autorin zu Wort, die nicht nur weltweit Erfolge feiern durfte, sondern Einsamkeit und Trauer kannte und ein Leben lang von Schuldgefühlen geplagt war, weil sie ihren unehelichen Sohn bei Pflegeeltern hatte unterbringen müssen. Zugleich aber erzählt Jens Andersen eine Geschichte von Moderne und Modernisierung – Astrid Lindgren, die das 20. Jahrhundert miterlebt und mitgeprägt hat, wird zu einer bewundernswerten Ikone des Jahrhunderts der Gleichberechtigung.

Sollte ich fragen, wer sie kennt oder eher wer sie nicht kennt? Ich denke es gibt kaum jemanden, der nicht irgendwann einmal mit ihr in Berührung gekommen ist. Ich meine die Schriftstellerin Astrid Lindgren. Bestimmt wurde mal ein Film gesehen und wenn nur zufällig und ohne, dass derjenige weiß, dass es eigentlich von Astrid Lindgren ist. Oder man hat ein Buch von ihr im Kindergarten gelesen. Vielleicht sogar schon ein Bilderbuch? Oder gibt es jemanden, der auch den großen „Astrid Lindgren Schuber“ zuhause hat? 

Ich bin nicht unbedingt mit Astrid Lindgren aufgewachsen. Trotzdem war sie für mich immer ein Begriff. Weihnachten wurde „Michel aus Lönneberga“ im Fernsehen geschaut, damit das Warten auf das Christkind nicht allzu lange dauert. Oder ich habe „Lotta aus der Krachmacherstraße“ gesehen. Ich habe diese Idylle geliebt, aber auch das die Kinder mal traurig sind, mit Problemen zu kämpfen haben oder einfach nur frech sind. „Wir machen, was wir wollen!“, hätte ein Ausruf lauten können, wenn man als Kind der Michel oder die Lotta sein wollte. 

Aber wer steckt hinter der Schriftstellerin Astrid Lindgren? In der Universität war sie immer mit dabei, wenn es um Kinder- und Jugendliteratur ging. Sie gilt als die Wegbereiterin des neuen Kinderbuchs, das mit Grips, viel Gefühl und Einsamkeit auf das „Kind sein“ selbst eingeht und neue Perspektiven schafft. Astrid Lindgren selbst ist eine wirklich hübsche Frau gewesen, dass muss ich immer wieder sagen, als ich die Biografie lese und Fotos von ihr sehe. Sie wird früh Mutter, etwas, das ich nicht wusste und schafft später den Spagat zwischen Spielkamerad und Mutter sein. Sie beobachtet immer wieder ihre Kinder und auch die von anderen. Sie schreibt oft Dinge auf und wird erst sehr spät Schriftstellerin. Mit knapp 30 denkt sie daran ein Buch zu schreiben, danach ist sie nicht mehr zu stoppen. 

In der Biographie gibt es Kapitel die von der Schaffenskraft dieser Frau reden, aber auch solche die zeigen, dass es Schicksalsschläge im Leben von Frau Lindgren gegeben hat. Der Krieg kommt, der Krieg geht. Sie wird spät zur Aktivistin für Tiere und gegen Atomkraft. Sie sagt offen, was sie denkt, aber nie was sie fühlt. 

Es gab schon einmal einen Einblick in ihr Leben, als ich „Deine Briefe lege ich unter die Matratze“ (für weitere Informationen, bitte Titel anklicken) gelesen habe. Beide Bücher bieten einen gefühlvollen Einblick in das Leben der Mutter, Freundin und Schriftstellerin Astrid Lindgren. Die Biografie von Jens Andersen verzweigt ein Leben, in dem sie manchmal vorgreift und dann wieder Jahre zurück springt. Sie zählt Daten und Fakten auf und zeigt, wie Astrid Lindgren ihr Leben und ihre Leidenschaft vereint.  

DieBewertung

Diese Biografie ist wirklich zu empfehlen. Sie erzählt leicht, locker und verzweigt, wer hinter Astrid Lindgren steckt, was sie als Mensch bewegt hat und wie ihre Bücher ihr Leben und das vieler Kinder verändert hat. 

Bildschirmfoto 2015-05-25 um 14.25.46

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s