Toughtless

91gTw1sRK4L

Toughtless

S.C. Stephens

Goldmann, 2015

978-3442482429

9,99 €

Amazon

Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem – zu einem Spiel mit dem Feuer …

DieProtagonisten

Kiera ist mir persönlich total unsympathisch. Das liegt an ihrem Verhalten gegenüber Denny, der wirklich süß ist. Aber wer weiß schon, wie ein Mensch in so einer Situation reagieren wird? Außerdem ist sie für mich nichts besonderes. Warum sollten sich zwei Männer, um die weinerliche, hysterische und nicht hübsche Kiera streite? Das ist doch ein Widerspruch in sich.

Kellan singt sexy und sieht gut aus. Her damit! Er bietet wenigstens eine Angriffsfläche, ist mal wütend und mal traurig. Denny hingegen ist langweilig und kann sich nicht mal gegen seine Freundin durchsetzen, wenn es um seinen Traumberuf geht. Ich finde, dass ein Pärchen wenigstens darüber reden bzw. hitzig diskutieren sollte. 

Kulisse

Faszinierend finde ich die Stammkneipe, obwohl ich nicht verstehe, wie man Kiera einfach so einstellen kann. Ansonsten ist es eine normale Stadt. Viel von ihr sehen wird der Leser nicht. Orte, an denen wir Sex machen, gibt es auch ein paar – schmutzige.

Handlung

Meine erste Amtshandlung war es über die dicke des Buches zu stöhnen. Was kann so spannend sein an einer Dreiecksgeschichte, das sie 600 Seiten braucht? Vielleicht war deswegen meine Stimmung schon im Keller und ich bin etwas negativ gestimmt an das Buch heran getreten. Kann passieren.

Ich wusste auch, dass es noch zwei Bände gibt und dachte wieder: Was braucht der Leser drei Bände? Dieser Gedanken taucht immer öfter in meinem Kopf auf. Aber kann ich mich beschweren, wenn ich Abbi Glines Leser bin? Da gibt es über jedes Pärchen ein Buch und dann ist es eine Reihe!

Die ersten 50 Seiten waren wirklich schwierig. Ich wurde mit Kiera nicht warm. Sie ist so begeistert von Denny und hängt an ihm. Telefoniert jeden Tag, er liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab. Dann hat er nur einen Wunsch: seinen Traumberuf. Und was ist? Sie wird hysterisch, weint und sieht das Ende der Welt. Aber anstatt sich da durchzubeißen und daran festzuhalten, dass sie eine Liebe haben, die stärker ist als, was auch immer…. Findet sie den Typen heiß, der wie ein Bruder für Denny ist.

Ihr könnt euch vorstellen, dass danach ein HickHack in Gang kommt, dass die Leserin nur sehr schwer ernst nehmen kann. Dabei handelt e sich zum Teil um Dummheit, Naivität und Skrupellosigkeit. Fremdgehen ist nicht lustig, auch nicht wenn Kiera sagt: „Nein, wird dürfen das nicht mehr!“, „Okay,“sagt der Mann. „Aber du hast so schöne Oberarme und wenn du mich küsst werde ich zu Butter.“ „Okay, dann lass es uns machen.“

Dieser Dialog ist nur erfunden. Sie sagt nie, wie Butter. Sie sagt auch nie, schöne Oberarme. Aber ich wollte Euch verdeutlichen, was ich meine. Irgendwann so ab Seite 200 tat mir Denny wahnsinnig leid. Trotzdem habe ich immer gedacht: Wann merkt er es? Dieser Blick, aus Dennys Augen, fehlt mir etwas. Es wäre interessant gewesen zu wissen, ob, wie und wann er etwas merkt.

Zum Schluss hatte das Buch mich dann doch erwischt. Nein, es ist nicht wegen der Sexszenen. Es ist wegen des schönen Manns Kellan, der eine weiche Seite zeigt und Geheimnisse hat. Das riss mich mit und ich bestellte die beiden anderen Bände. Muss ich mich schämen?

 

Diegestaltung

In der Reihe der küssenden Pärchen auf Cover, ist es nichts besonderes. Kellan habe ich mir anders vorgestellt. Oder ist es Denny? Man weiß es nicht.

DieBewertung

Ich bin ein Miesepeter gewesen am Anfang. Dann kam Ernüchterung und zum Schluss Faszination. So kann es dem Leser ergehen und auf Grund von Ahnungslosigkeit bezüglich dem Pärchen vergebe ich:

Bildschirmfoto 2015-05-25 um 14.23.38

Advertisements

4 Kommentare

  1. Oh ja, Kiera ist so nervig! Aber Kellan mochte ich auch. Daher fand ich das Buch dann auch noch einigermaßen erträglich. Mal sehen, was du zu Band 2 sagst. Da fand ich Kiera noch nerviger. Und das Buch insgesamt dann auch nicht mehr so toll. Band 3 schlummert noch ungelesen auf dem Ebook-Reader. Mal sehen, wann ich den lese. Momentan reizt er mich nicht besonders.

  2. […] Die Buchreihe von S. C. Stephens begleitete mich dieses Jahr eine lange Zeit. Immer mal wieder griff ich zu ihren Büchern, meist aber wenn der Hype etwas abgeflaut war. Die Geschichte rund um Kiera und Kellan hat viele Anhänger. Der erste Teil hat von mir vier Bücherpunkte erhalten. Die Rezension dazu kann nachgelesen werden: Thougtless. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s