Heute trägt der Himmel Seide

25835844

Heute trägt der Himmel Seide

Ellen Alpsten

Coppenrath,2015

978-3649617044

16,95 €

Coppenrath-Shop

Alice‘ Leben startet jetzt! Mit einem Studienplatz an der renommierten „London School of Art & Fashion“ scheint ihr die Welt zu Füßen zu liegen. Und dann lernt sie auch noch den gut aussehenden Musiker Ned kennen. Hals über Kopf stürzt Alice sich ins Leben und in eine neue Liebe. Doch der Konkurrenzkampf an der Uni ist enorm, ihre Mitbewohnerin Kim will sie offensichtlich loswerden und auch Ned verhält sich seltsam. Alice lässt nicht locker, aber der Blick hinter die Fassade bringt ihre perfekte Welt plötzlich dramatisch ins Wanken.

DieProtagonisten

Protagonistin Alice kommt aus einem kleinen Dorf. Jeder kennt jeden, der Schlachter ist um die Ecke. Ihre Eltern wollen sie nicht in die große, böse Welt hinaus schicken, aber Alice ist fest entschlossen. Es ist schön zu sehen, wie auch Alice mal das Heimweh packt und sie alles hinschmeißen möchte. Nicht immer, läuft im Leben alles glatt, aber irgendwie beißt sie sich durch. Ihr fehlen Ellenbogen, denn die Modeszene ist nicht immer nett und freundlich zu ihr. Mit der Zeit entwickelt sie sich und es gefällt mir, dass diese Entwicklung nicht überspitzt, zu schnell oder zu wenig dargestellt wird.

Der Musiker Ned ist zu Beginn etwas zwielichtig dargestellt. Der Leser ahnt sofort, dass da etwas nicht stimmt. Mit Alice zusammen, wird das Geheimnis gelüftet, aber natürlich hier nicht verraten. Kim ist mir wirklich unsympathisch. Sie meckert viel, gut meistens böse und niemand weiß warum. Aber Ellen Alpsten wäre nicht eine meine Lieblingsautorinnen, wenn sie nicht noch ein Ass im Ärmel hätte. 

Kulisse

London sehe ich persönlich gar nicht als Modestadt an. Ich bin ziemlich altbacken und denke immer nur an Paris. Es ist schön, dass die Menschen in London beschrieben werden und ihr Look dazu. Ansonsten sieht der Leser wenig von London, Alice ist nicht der Touristentyp, aber auch sie geht einmal ins Museum. Etwas mehr London hätte ich mir schon gewünscht, wenigstens fahren sie mit dem London-Eye.

Handlung

Eine junge Frau sucht ihr Glück. Sie bekommt ein Jahr Modeschule bezahlt mitten in London! Ihr Herz schlägt für Röcke, Nudeln und Kostüme. Aber wird sie sich in dieser neuen Welt zurechtfinden oder kläglich untergehen?

Was sich jetzt vielleicht etwas langweilig an liest, was mit geschuldet ist, ist ein wirklich guter Jugendroman, der zeigt, dass Mut, Mode und Erwachsenwerden sehr gut zusammenpassen. Alice ist auf sich gestellt, muss Freunde finden und zwar die richtigen. Sie verkörpert vieles, was ein junger Mensch werden möchte und sie lebt ihren Traum. Sie ist aber weder besonders giftig, noch mag sie andere Menschen verletzten. Dieser schmale Grat ist es, den Frau Alpsten sehr gut beschrieben hat. Damit das Buch aber nie langweilig wird und Alice auch die Möglichkeit bekommt sich zu beweisen, werden ihr viele Steine in den Weg gelegt.

Zum ersten eigenen Kostüm, da ist der Weg sehr weit. Schneiden will gelernt sein, Stoff muss gekauft werden und wenn dann doch alles für die Katz ist? Der Leser leidet mit, wenn Alice Heimweh hat, träumt mit ihr von Modeschauen und hält vielleicht sogar Händchen. Manchmal begleiten wir Alice mit in den Unterricht, lernen schillernde Modepersönlichkeiten kennen und kämpfen mit, um ein Stipendium.

Mode, London und all das haben das Buch zu einem Erlebnis werden lassen, dass nur etwas dadurch gestört wird, dass ich ahnte, was noch passieren würde. Davon sollte sich niemand abschrecken lassen, denn vielleicht geht es euch nicht so.

 

Diegestaltung

Das Buchcover ist ein Traum. Der Coppenrathverlag gibt sich immer große Mühe und die will ich hier belohnen. Es ist eines der schönsten Cover, die ich dieses Jahr in mein Regal stellen werde. Ich finde sogar, dass das schwarze Kleid und die rote Schrift etwas sehr Unheilvolles an sich haben und das Cover trotzdem sehr fröhlich aussieht.

DieBewertung

Ellen Alpsten kann verzaubern, Mode schillernd, bunt beschreiben und allem einen mystischen Touch geben, ohne alles zu versauen. Sie gehört weiterhin zu meinen Lieblingsautorinnen und wird einen weiteren Platz in meinem Regal beanspruchen. Wer London mag, Mode liebt und gut unterhalten werden will, ist hier genau richtig.

Bildschirmfoto 2015-05-25 um 14.23.38

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s