Mein Herz und andere schwarze Löcher

81-0dsLWE+L-1

Mein Herz und andere schwarze Löcher 

Jasmine Warga 

Fischer Sauerländer, 2015 

978-3737351416

16,99€

Amazon 

Wenn dein Herz sich anfühlt wie ein gähnendes schwarzes Loch, das alles verschlingt, welchen Sinn macht es dann noch, jeden Morgen aufzustehen? Aysel will nicht mehr leben – sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, sich für immer zu verabschieden. Als sie im Internet Roman kennenlernt, scheint er der perfekte Komplize für ihr Vorhaben zu sein. Und während die beiden ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel, wie sehr sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann. Und plötzlich ist der Gedanke, das alles könnte ein Ende haben, vollkommen unerträglich … Aysel beginnt zu kämpfen. Um ihr Leben. Um sein Leben. Und um ihre gemeinsame Liebe.

DieProtagonisten

Aysel, dein Name ist selten, deine Familie hat ein Geheimnis und du eigentlich Freunde, die du nicht siehst. Sie bildet sich manchmal Dinge ein, die nicht da sind oder nur am Rande vorhanden sind. Deswegen entstehen wahrscheinlich viele ihrer negativen Gedanken. Nicht alle kann ich nachvollziehen, da Aysel mir manchmal ganz schön zickig vorkommt und ich damit in diesem Kontext nicht klarkomme.

Roman dagegen hat klare Vorstellungen von seinem Abtritt. Dabei macht er nie eine Hehl daraus, dass es Dinge gibt, die wahrscheinlich andere Menschen dazu verleiten würden, auf dieser Welt zu bleiben.

Kulisse

Aysel begleiten wir an einen untypischen Ort: Keine meiner bisherigen Protagonisten hat je in einer Telefonzentrale gearbeitet. Sonst ist alles herrlich normal. Aysel geht zur Schule, Roman auch. Angetan hat es mir ein Imbiss im Nirgendwo, an dem jeder jeden kennt und Roman scheint mal ein Sunnyboy gewesen zu sein. 

Handlung

Ich wollte so gerne, dass das Buch mich mitreißt, das es auf mich wirkt wie ein Knall. Voller Gefühl und später auch Farben, ein lebensverneinendes und dann ein lebensbejahendes Buch. So eines wollte ich. 

Mir wurde leider sehr schnell klar, dass ich nicht die richtige Leserin bin. Ich konnte mit Aysel nicht interagieren. Ich konnte nicht fühlen, was sie fühlte. Ich konnte ihre Stimmung nicht verstehen. Ihre Angst, dass sie wird, wie jemand anders – das bekam ich noch auf die Reihe. Aber das sie immer wieder aneckte, weil sie Menschen wegstieß und immer, immer, immer wieder das Böse in allem sah, war für mich zu einfach und zu viel. 

Im Gegensatz dazu ist Roman leichter verständlich. Er hat zwar auch ein Geheimnis, in dem sind beide Protagonisten groß, aber er verarbeitet es anders. Er verarbeitet es auch mit dem Leser. Ich habe verstanden, warum er sich schwer verabschieden kann und einen Partner braucht. Bei Aysel empfand ich die Partnersuche, als Ausrede vor ihrem Selbst. 

Außerdem stört es mich gewaltig, dass der Klappentext eigentlich alles wichtige verrät. Im Vorfeld wird dem Buch so etwas die Spannung genommen, die sich für mich gerade aus der Spannung zwischen Aysel und Roman ergibt. Hätte ich diese Spannung nicht selbst entdecken können? Andere Dinge, die geheim gehalten werden, fesseln mich nicht so sehr an das Buch. 

Das Ende ist recht schlicht gehalten, verliert ein bisschen von seiner Aussage, da es etwas abgekürzt wird, wie ich finde. 

Diegestaltung

Das bunte Cover spiegelt eigentlich Fröhlichkeit wider. Wenn die Geschichte aber ausgelesen ist, wird klar, wie gegensätzlich diese Aufmachung und der Inhalt wirklich sind. Mir gefällt dieser Widerspruch, vor allem weil ja  Schwarz keine Farbe ist. 

DieBewertung

Viele Blogger und Leser haben dieses Buch geliebt. Leider konnte es mich nicht überzeugen, da Aysel nicht mein Herz berührt hat. Ich empfand sie manchmal als sehr eisig, zu sachlich und sie blieb mir oftmals fremd.

                                                                     Bildschirmfoto 2015-05-25 um 14.26.00

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s