Wenn Du nicht weinen darfst – Teardrops

51iVkTiLQOL

Teardrops 01

Lauren Kate

Cbt, 2014

978-3570162774

17,99 €

Amazon

579035_638779992813944_432554395_s»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen?

579035_638779992813944_432554395_s

DieProtagonisten

579035_638779992813944_432554395_s

An den Protagonisten hat mich mal wieder gestört, dass es ein dynamisches Trio gibt. Es erinnerte mich zu sehr an die anderen Bücher von Lauren Kate. Mehr als einmal dachte ich: „Kann sie nicht anders?“ Natürlich ist dies ein Vorteil für alle Leser und Leserinnen von Lauren Kate, die es genau so wollen und nicht davon ausgehen, dass sich der Stil der Autorin verändert. Ich hätte mir allerdings eine neue Idee gewünscht.

Zu Eureka selbst bekomme ich kaum einen Zugang. Dass sie nicht weinen darf, trifft mich eher nicht und bis ich endlich erfahre warum, ist sie mir schon fast gänzlich egal. Allerdings ergibt ihr Verhalten auch oft für mich keinen Sinn.

Brooks ist auch nicht viel besser, da er Gespräche mit Eureka führt, die so plötzlich kommen, dass ich sie nicht nachvollziehen kann. Oft denke ich: „Wo kommt das jetzt her?“ Weder ihm  noch ihr kann ich hundertprozentig folgen.

Eurekas Mutter ist nur eine Vergangenheitsmutter. Ich hatte oft das Gefühl, ihr Tod sei schon Jahre her und dann las ich: sechs Monate. Zeitlich bin ich hier oft verwirrt gewesen, da Eureka sich benimmt, als wäre schon viel Zeit vergangen.

579035_638779992813944_432554395_s

Kulisse

579035_638779992813944_432554395_s

Eigentlich wirkt die Kulisse völlig normal. Erst ganz zum Schluss gibt es einen märchenhaften Anklang, eine Welt die in unserer existieren möchte und niemand hielt es für möglich. Eureka scheint ein normales, aber gebeuteltes Mädchen zu sein.

579035_638779992813944_432554395_s

Handlung

579035_638779992813944_432554395_s

Mädchen das nicht weinen darf, hat besten Freund, der sich komisch benimmt und trifft Jungen, der auch komisch ist, aber in gewisser Weise hübscher als der beste Freund.

Kurze Zusammenfassung und ich finde, ich habe alles erwähnt. Wenn ich ehrlich bin, ist es noch nicht einmal nur die Dreiecksgeschichte, die mich zu drei Bücherpunkten verleitet, sondern auch Eurekas Geheimnis. Die ersten 100 Seiten erwarte ich etwas, was mich fesselt. Häppchen eines Geheimnisses, die mich weiterlesen lassen. Was ich aber bekomme, ist eine Eureka die jammert, manchmal egoistisch ist und sich nicht wirklich mit den Ungereimtheiten in ihrem Leben beschäftigt. Interessiert es sie nicht? Sie merkt noch nicht einmal, dass Brooks sich verändert hat. Ist das eine Freundin?

Das Buch ist bei weitem zu dick, denn für die wenigen Informationen, die ich am Ende von der Idee zusammen habe, hätten auch 200 Seiten gereicht. Zu dürftig bin ich angefüttert worden, um die Geschichte weiterverfolgen zu wollen.

Es gibt eine Art Cliffhanger. Zum einen verweist Eurekas Geheimnis darauf, dass es noch weitergeht und zum anderen ist es Brooks, der einen Cliffhanger liefert. Gespannter auf den 2. Teil bin ich deswegen nicht.

579035_638779992813944_432554395_s

Diegestaltung

579035_638779992813944_432554395_s

Das Cover ist sehr schön. Mich erinnert es aber auch irgendwie an die anderen Bücher von Lauren Kate. Da wird wohl auf einen gewissen Wiederkennungswert angespielt.

579035_638779992813944_432554395_s

DieBewertung

579035_638779992813944_432554395_s

Die Idee der Autorin ist nicht schlecht, ich sehe aber nicht, warum sie über mehrere Bände ausgewälzt werden sollte. Es fehlte mir außerdem ein bisschen der Bezug zur Protagonist mit der ich nicht warm wurde.

579035_638779992813944_432554395_s

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s