[Dieses und Jenes] Dem Kalenderwahn verfallen

Ja, ich gestehe. Auch mich hat das Fieber erwischt. Ich habe mir letzten Monat einen Filofax gekauft. Draufhin kaufte ich auch Washi Tapes, Sticker, Locher, Papier und, und und! Es gab kein Halten mehr.

Diese Dinge sagen einigen von Euch nichts? Kein Wunder, bis vor vier Wochen wusste ich selbst nicht, dass ein Kalender wirklich hübsch aussehen kann und  der normale Mensch nicht nur einfach seine Termine da hinein schreibt. Das wäre auch zu einfach. Es geht um die Kreativität, das Kleben, das Schnippeln, das Laminieren und letztendlich das „Zeig mir deine Woche“ Wie sieht sie aus?“

Nun lasse ich mich immer sehr gerne mit neuen Hobbys anstecken und halte sie nie recht durch. Eine Freundin sagte mal: „Na, mal gucken, wie lange du das Bloggen durchhältst. Das war ja sonst nie dein Ding .“ – und es sind jetzt schon fast 5 Jahre 😉

Aber am Anfang steht die große Frage: Welchen Kalender? Noname oder den geliebten Filofax? Welche Größe brauche ich? A5, A6? Ich habe nur kurz gestöbert, dann bei YouTube ein Video gesehen und es war klar: Den musste ich haben! Leider war ER erst einmal vergriffen und ich musste noch eine Woche  warten!! Ich spreche von Leonard (ja, einen Namen hat er auch schon 😉 ).

IMG_0031

Leonard von außen.

Er ist ein A5 Domino von Filofax und schließt mit einem Gummi. Seine Farbe ist unverkennbar schwarz und innen Grau. Das werdet Ihr gleich noch sehen. Ich habe für ihn 52 € ausgegeben. Das ist für einen Filofax nicht günstig und nicht teuer, eher so ein Mittelding. Gekauft habe ich ihn hier: http://www.filofax.de. Und hier der Link zu Leonard direkt: http://www.filofax.de/domino-organiser-0278-a5-34po.html. Einfach klicken, dann landet Ihr auf der Seite.

Nun zur Innenansicht, die mir wirklich wichtig war. Schön ist, dass Filofax mitgedacht hat und die Kalendereinlagen von Juni 2014 bis Dezember 2015 liefert. Ich bin damit erst mal versorgt und das Geld fließt in etwas anderes hinein.

IMG_0033

 

Ich habe Platz für zwei Stifte (einen hinten, einen vorne), habe Kreditkartenfächer, ein Sichtfenster und noch zwei Einschubtaschen vorne. Der Leonard schließt mit sechs Ringen und was ihr rechts seht, ist eine durchsichtige Hülle, die schon dabei war. Dort bunkere ich meinen Locher, kleine Sticker Marker und die bei Filofax gekauften Sticker. Die fand ich sehr süß, da es kleine Shoppingbags, Briefe oder Flugzeuge sind. Link: http://www.filofax.de/organiser-stickers.html). Es gibt sie natürlich auch in günstig, aber da ich kein Porto bezahlen musste, hatte ich noch ein bisschen Geld und dachte für den Anfang sind die nicht schlecht. Hinten im Kalender befindet sich ein Einschub für einen Block.


 

IMG_0035IMG_0037

 

 


Nach der durchsichtigen Tasche folgt mein sogenanntes Dashbord. Für alles gibt es einen Begriff und ich kenne noch längst nicht alle 😉 Links seht Ihr eine durchsichtige Seite, die auch beim Filofax dabei war. Da klebe ich meine Sticky Notes drauf, die ich gerne immer dabei habe. Ich hatte schon einige Zuhause, Ihr seht also eine kleine Auswahl von: Moses, Ikea und aus dem Action Markt. Am Rand habe ich Metallstickynotes und Klammern.

Rechts ist meine Notizseite. Die Eule und der Panda sind auch Sticky Notes, das Bunte ist Washi Tape. Ich habe die Seite laminiert, so kann ich mit einem wasserlöslichen Stift immer wieder den Inhalt der Seite ändern. Für kurze Notizen finde ich das super!

 

Die Seitenaufteilung ist im Filofax wie folgt:

IMG_0043

 

Drei Tage auf einer Seite in längst Form. Quer wäre noch eine Option, die ich aber erst ab 2016 ausprobieren werde. Diese Seite ist schon dekoriert, das war der erste Versuch. Und auch auf dem nächsten Bild seht ihr ein bisschen Deko. Am unteren Rand habe ich immer etwas Platz.

IMG_0041

 

Als erste Beitrag solltet Ihr meinen Leonard erst einmal kennenlernen. Jetzt natürlich die Frage: Soll ich ihm weiter im Blog Platz einräumen? Wollt Ihr mehr darüber wissen? Ich würde mich freuen, wenn ich eine Rückmeldung bekommen würde, denn dann könnte ich weiter planen und Euch vielleicht mein Zubehör zeigen, die dekorierten Wochen und und und .. Aber alles nur, wenn es interessiert.

Leonard und ich machen sich für heute auf den Weg in die Uni 🙂

Advertisements

4 Kommentare

  1. Huhu,
    nun hat also auch Dich das Fieber angesteckt 🙂
    Ich selbst hab es ja bisher einfach nicht mit Kalendern. Ich fang die immer mal an und dann liegen sie in ner Ecke rum. Außer diesen Tischkalender, dass sind die einzigen die ich regelmässig nutze – ohne Deko 🙂
    Finde die Möglichkeiten aber genial und bin gespannt was Du da alles zauberst 🙂
    LG Ela

    Gefällt mir

  2. Ich habe auch lange überlegt, ob ich mir einen Filofax holen soll oder nicht. Aber mich stören diese Ringe. Deswegen ist es bei mir ein normaler Buch-Kalender im A5-Format geworden, den ich mir auch hübsch gestalte. Washi-Tape und Sticky Notes, ich kann nicht genug davon bekommen… 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s