[Blogtour] Der Klang der blauen Muschel von Beatrix Mannel

 

10710468_551626601605739_3510590554078422608_o

Herzlich Willkommen bei der Blogtour zu „Der Klang der blauen Muschel“ von Beatrix Mannel. Ich muss gestehen, dass ich manchmal gerne Bücher lese, die auf einem anderen Kontinent und zu einer anderen Zeit spielen. Kennt Ihr das, einfach mal abschalten, in unbekannte Welten abtauchen und sich wundern, dass um einen herum die Zeit vergeht?

Das alles ist mit den Büchern von Beatrix Mannel möglich, denn sie ist eine sehr vielseitige Autorin. Sie schreibt Bücher für:

Kinder

Jugendliche 

und Erwachsene.

Ich darf sogar behaupten, dass ich aus jeder Kategorie schon ein Buch gelesen habe. Erst sehr spät habe ich entdeckt, dass die Autorin auch wunderbare Erwachsenenromane schreibt. Und um genau die soll sich der folgende Beitrag drehen. Viel Spaß dabei und ich freue mich, wenn Ihr die Autorin für euch entdeckt.

Die Autorin kann Euch auch ins Mittelalter entführen. Im Jahr 2010 schreib sie einen Roman der „Die Hexengabe“ heißt: 

hexengabe

Inhalt:

Nürnberg 1697: Rosa ist begabt und schön und doch scheint sie verflucht zu sein. Denn an ihrer linken Hand hat sie einen sechsten Finger, den sogenannten Hexenfinger. Als ihr Vater unerwartet stirbt, möchte der rat der Stadt Nürnberg sie nur allzugern loswerden. Aber sie ringt dem Rat ein Ultimatum ab: Gelingt es ihr binnen zwei Jahren ihren Neffen, den einzigen männlichen Erben der Familie aus Ostindien nach hause zu holen, darf sie und ihre Familie die Spielkartendruckerei ihres Vaters weiterführen. Auf der gefährlichen Reise leistet ausgerechnet ihr Hexenfinger wertvolle Dienste – denn mit seiner Hilfe kann Rosa erkennen, wenn jemand lügt, doch alle lügen, sogar die die vorgeben sie zu lieben…

Das hört sich doch gut an, oder? Mich reizt der Roman sehr, weil er in Deutschland spielt und ich immer noch auf der Suche nach guten Mittelalter-Romanen bin. Die können mich persönlich immer nur schwer begeistern. Dieses scheint mir einen Versuch wert zu sein 🙂

 

Oder soll es doch lieber die weite Welt sein? Beatrix Mannels Reise in fremde Länder beginnt auf dem Kontinent Afrika: 

wuestenrose

Der Duft der Wüstenrose

Inhalt:

In einer kalten Winternacht im Jahr 1873 wird vor der Pforte des Klosters Reutberg ein Säugling gefunden. Nichts deutet auf die Herkunft des kleinen Mädchens hin außer einem geheimnisvoll schillernden Glasperlenarmband. Zwanzig Jahre später will Fanny endlich herausfinden, warum ihre Eltern sie so grausam verstoßen haben. Die Spur der Perlen führt sie von Bayern bis in den Süden Afrikas. In dem fernen, fremden Land lässt sie sich aus Liebe auf eine große Lüge ein, die sie in Lebensgefahr bringt und schließlich zwingt, mit ihrer neugeborenen Tochter in die Wüste Namib zu fliehen. Erst dort erfährt sie, dass die Perlen die Frauen ihrer Familie seit Generationen mit einem entsetzlichen Fluch belegen. Nur mithilfe ihrer wahren Liebe und der weisen Magierin Zahaboo kann sie ihrem Schicksal entrinnen und ihre Tochter retten.

Afrika, das Land der Geheimnisse und der Auswanderer. Romane, die in diesem Land spielen, habe ich schon einige gelesen. Und auch von diesem war ich sehr angetan. Es ist sehr farbenfroh und man spürt das Temperament und die Leidenschaft der Menschen, die in Afrika ein neues Leben beginnen wollen. Klare Leseempfehlung. 

Afrika ist nichts für Euch? Wie wäre es denn dann mit Indonesien und einer der größten Inseln? 

inseldesmondes

Die Insel des Mondes

Inhalt:

Madagaskar 1880: Nach dem dramatischen Ende ihrer Ehe wagt die 22-jährige Paula in Madagaskar den Neubeginn. Sie plant die Vanilleplantage ihrer verschollenen Großmutter Mathilde mit neuem Leben zu erfüllen, um die Rezepte der Parfümeurin Mathilde und deren Traum vom einzigartigen Duft weiter zu entwickeln. Als sie zusammen mit drei Männern den gefährlichen Weg durch den Dschungel antritt, durch ein Königreich voll fremder Rituale und Tabus ahnt sie noch nicht, wie sehr jeder dieser Männer ihr Leben verändern wird. Und dann beschwört ihre Ankunft auf der verlassenen Plantage dunkle Geister der Vergangenheit herauf, die Paula in ein tödliches Spiel zwingen. Ein Spiel, das sie nur mit einem magischen Duft gewinnen kann, einem Duft, der nicht nur ihre Seele rettet, sondern auch ihr verwundetes Herz.

Dramatisch oder? Dieses Buch habe ich noch nicht gelesen, aber es steht schon hier. Ich bin sehr gespannt auf Paulas Geschichte. 

Nur ganz kurz möchte ich darauf hinweise, dass ich nicht alle Bücher anspreche. Wer sich über die Jugendbücher und/oder Kinderbücher informieren möchte, kann auf der Internetseite der Autoren schauen: http://www.beatrix-mannel.de/. Ihre Jugendbücher sind zum Beispiel: „Stigmata“ (Rezension: HIER). Diese veröffentlicht sie unter einem Pseudonym 😉


Besucht auch die anderen Blogs mit ihren tollen Beiträgen:

Buchvorstellung auf:

http://schneefloeckchen.blogspot.de

Die Zeiten damals auf:

http://binesse.blogspot.de

Interview mit der Autorin auf:

www.mirjamsverruecktebuecherwelt.blogspot.de

Bilder von Samoa auf:

http://www. herzenszeilen.de

Samoa auf:

http://sherrysbuecherkiste.blogspot.de

 


 

 

 


Und als ob, dass alles nicht genug wäre, gibt es noch etwas zu gewinnen:

Wir verlosen 10 mal den Roman „Der Klang der blauen Muschel“

Vielen lieben Dank an dieser Stelle an den Diana Verlag, der uns die Preise zur Verfügung stellt!

Was ihr tun müsst um zu gewinnen?

In jedem unserer Beiträge findet ihr ein oder zwei rote Buchstaben.

Diese Buchstaben geben aneinander gereiht ein Lösungswort.

Einfach hier unten das Formular ausfüllen, bis zum 15.10.2014 abschicken, und dann Daumen drücken.

Bitte HIER klicken!

Natürlich gibt es auch ein paar Regeln:

Mit der Teilnahme erklärt ihr euch einverstanden, dass euer Name auf unseren Blogs veröffentlicht wird.

Für auf dem Versandweg Verlorengegangenes kommen wir nicht auf.

Viel Glück dabei!

Über Lob, Kritik, usw…, in Form von Kommentaren unter dem Beitrag, freuen wir uns immer sehr.

Advertisements

5 Kommentare

  1. Hallo und guten Tag,

    interessante wie viele Bücher diese Autorin schon auf den Markt gebracht hat. Danke für diesen heutigen Einblick.

    LG..Karin…

    Gefällt mir

  2. Hallo und guten Tag,

    hm, wo ist denn das Formular hin bzw. kann man es auch benutzen ohne angemeldet sein müssen für Googel?

    Bitte um schnell Info..da bald Einsendeschluss für das Gewinnspiel ist.

    Danke und LG..Karin..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s