Da vorne wartet die Zeit

 

20140107_210725_resized

Da vorne wartet die Zeit

Lilly Lindner

Droemer, 2013

978-3426226407

12,99 €

Amazon

579035_638779992813944_432554395_s

Es ist schwierig für mich, ein Buch zu rezensieren, was mich in so einen tiefen Sog herab gezogen hat. Ein Buch, das ich nicht gewöhnt bin. So abgehackt und doch so klar, dass ich merkte, wir leben alle in der Stadt am Waldrand – jeder für sich, ohne Umsicht für die anderen, egal ob tot oder lebendig.

Was soll ich euch also erzählen? Gibt es einen Strang in diesem Buch, dem wir als Leser folgen können, damit wir wissen, was auf uns wartet, was mit uns geschieht? Wir wollen immer wissen, wohin die Geschichte sich bewegt, damit wir uns wappnen können: auf die Tränen bei der Liebesgeschichte, auf die Freude bei einem Geburtstag oder dem Strahlen der Figur, die ihr Glück wiederfindet. Aber all das kann man bei Lilly Lindners Büchern nicht.

Erwartungen haben funktioniert nicht, weil sie immer überrascht, immer etwas anders macht. Was bleibt ist nur ihre treffende, traurige Sprache, dieses Anschmiegen an die Seele, die kurz darauf etwas traurig wird, aber dann den tieferen Sinn versteht. Denn ich glaube, auch wenn dieses Buch fast wie ein Bericht ist, viele Lichter aufflackern und vergehen, will sie uns damit etwas sagen, etwas von ihrem Innern zeigen und uns wissen lassen: Auch du könntest in dieser Geschichte vorkommen und elendig einsam sterben. Denn davor haben wir doch alle Angst, egal ob in der Stadt am Waldrand, hier, oder auf der anderen Seite des Sees.

Eine Art Bericht von vielen Menschen, die sich mal begegnen und mal nicht. Manchmal freue ich mich, wenn ich merke, die Menschen sind sich doch begegnet, haben die Augen geöffnet und jemanden gesehen. So mussten Kinder, die ich in kurzen Sätze lieb gewann, nicht alleine durch den Regen laufen. So hält Lilly Lindner die Hoffnung am Leben, auch wenn viele Menschen sterben und das auf grausame Art. Denn so drückt sie Gefühle aus: auf grausame Art mit viel Einsamkeit, Ungerechtigkeit und trotzdem hatte ich immer den Willen mehr zu lesen.

Jetzt bleibt mir nur noch „Splitterfasernackt“ und ich hoffe Lilly Lindner schreibt mehr, damit sie mein Innerstes wieder durcheinanderbringen kann und ich erst wieder lange nachdenken muss, damit ich alle Puzzleteile wiederfinde.

579035_638779992813944_432554395_s

Advertisements

8 Kommentare

  1. Lilly schreibt einfach wunderbar. Bei einer Lesung durfte ich sie auch bereits kennenlernen und sie ist wirlich eine außergewöhnliche junge Frau. Auf der einen Seite wirkt sie zerbrechlich und andererseits hat sie so viel Kraft und gibt diese weiter. Nach einem Gespräch mit ihr fühlt man sich einfach besser. Ihr Schreibstil ist klasse. Sollte man gelesen haben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s