Dein Blick so kalt

20131127_110403_resized

Dein Blick so kalt

Inge Löhnig

Arena, 2013

978-3401067629

12,99 €

Amazon

579035_638779992813944_432554395_s

Lou will unbedingt ein Praktikum machen. Als ihre Eltern endlich zustimmen und sie für kurze Zeit nach München zieht, ist sie überglücklich. Doch eine Zicke, ein Grapscher und komische E-Mails machen Lou das Leben zur Hölle. Doch sie gibt nicht auf und wird es beinahe bereuen … 579035_638779992813944_432554395_s

DieProtagonisten

579035_638779992813944_432554395_s

Lou ist ein toller Mädchencharakter. Sie hat so viel Biss und weiß im ersten Moment genau, was sie will. Dass das nicht immer funktioniert und es viele Steine auf ihrem Weg gibt, finde ich sehr realistisch geschrieben. Zwar braucht die Geschichte dadurch etwas Anlaufzeit, aber die ist es wirklich wert. Nicht nur, dass Lou sich dadurch noch ein bisschen entwickeln kann, auch der spätere Verlauf wirkt so kompakter und realistischer.

Lous Eltern spielen zwar nur eine Nebenrolle, sind aber auch gut beschrieben und so wie Eltern sind, wenn sie ihr Kind das erste Mal ziehen lassen müssen.

Besonders gut hat mir die fast unauffällig beginnende Liebesgeschichte gefallen. Zu viel wird nicht verraten. Aber es brachte mich manchmal zum Grinsen und wirkte nicht kitschig.

Als Kommissar Dühnforts Fan habe ich mich gefreut, auch diesen Kommissar hier zu treffen. Und ich gehe mal davon aus, dass unser Romeo hier (eine Nebenfigur), der Meo aus den Dühnfort Fällen ist! Super gemacht!!! 579035_638779992813944_432554395_s

Kulisse

579035_638779992813944_432554395_s

München, Stadt in der auch Mörder wohnen 😉 Ich mochte die Kulisse ganz gern. Viel spielt in der Werbeagentur, einiges in Parks und wiederum einiges in Lous Wohnung. Wirklich alles normal!
579035_638779992813944_432554395_s

Handlung

579035_638779992813944_432554395_s

Ein Mädchen zieht aus, um ein bisschen mehr erwachsen zu werden. Lou muss nun arbeiten, für sich selbst sorgen, neue Freunde finden und mit der Mutterliebe zurecht kommen. Dies ist etwas, was wir alle wahrscheinlich schon einmal erlebt habe. Gott sei Dank hat uns niemand aufgelauert oder so. Lou schlägt sich tapfer, sogar als sie Briefe und Mails zugeschickt bekommt.

Der Spannungsbogen schlägt immer höher und der Leser wird fast jeden (!) verdächtigen, bevor er die letzte Seite liest.Der Thriller ist also gut gelungen und hat sogar mich mitgerissen.

579035_638779992813944_432554395_s

Diegestaltung

579035_638779992813944_432554395_s

Der Thriller passt wie immer gut in die Arena Thriller Reihe, obwohl er ja zu den „X-Thrillern“ gehört. Die Farben sind alle gut gewählt. Allerdings will ich die Bücher beim Lesen immer nicht so weit aufklappen und das ist ziemlich ermüdend.
579035_638779992813944_432554395_s

DieBewertung

579035_638779992813944_432554395_s

Ich vergebe vier Bücherpunkte, weil ich mich manchmal gegruselt habe und erst sehr spät auf den Täter gekommen bin. So sollte es sein.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Das Buch klingt ja sehr interessant. Muss ich mir mal vormerken. Besonders der Aspekt, dass man als Leser fast jeden verdächtigt, macht mich neugierig. Mal sehen, ob ich es kaufen werde, denn im Moment ist mein SuB ja kilometerhoch. Aber auf die WL kommt es auf jeden Fall.
    Liebe Grüße, Iris

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s