Engelslicht

DSC_0778Engelslicht

Lauren Kate

cbt, 2013

978-3570160800

17,99 €

Amazon

Reihenfolge:

Engelsnacht

Engelsmorgen

Engelsflammen

Engelslicht

Rezensiert für:

Buecherkinder.de

Diese Rezension wird Spoiler enthalten, weil es der finale Band der Reihe um Lucinda und Daniel ist. Leider habe ich keine Möglichkeit den Spoiler zu verhindern!

*

Neun Tage haben Luce und Daniel Zeit, Luzifers Plan und den erneuten Sturz der Engel zu vereiteln. Sie begeben sich mit den anderen gefallenen Engeln auf die Suche nach drei Reliquien, die sie zu dem damaligen Ort des Sturzes führen sollten. Doch die Zeit läuft ihnen davon und der letzte Kampf fordert auch Opfer. Luce versteht endlich, wer sie ist. Diese Erkenntnis verändert alles, auch die Liebe zwischen Lucinda und Daniel.

Eines ist bei Lucinda und Daniel wieder mal ganz wichtig: Die anderen Bände der Reihe müssen gelesen werden. Zwar versucht die Autorin am Anfang ein bisschen in die Vergangenheit zu blicken, aber das passiert größtenteils nur durch Gedanken von Luce. Deswegen ist auch dieser Band zwar etwas für Engelfans, aber vor allem der krönende Abschluss für die Liebhaber von Luce und Daniel.

Gewohnt leicht und locker führt die Autorin durch ihre Welt und ihre verworrenen Gedanken. Der letzte Band knüpft ohne Pause an „Engelsflammen“ an. War der dritte Band eher ein Verwirrspiel, weil Luce andauernd durch die Zeit springt, hat der Leser hier eine Pause von ihrem rasenden Leben, denn sie und die Engel haben nur neun Tage Zeit ihr Leben und die Welt zu retten. Dadurch ist der Abschlussband viel weniger verwirrend als der Letzte und die Autorin kann wieder mit ihrer einfachen, aber genialen Schreibweise, den Spannungsbogen halten. Außerdem habe ich einige Protagonisten aus dem letzten Band viel besser kennengelernt. Dadurch, dass die Gruppe etwas größer wird, werden Randfiguren zu Hauptpersonen und das fand ich sehr gut. Es war etwas anders als sich immer nur mit Luce und Daniel zu beschäftigen.

Aber auch Luce hat mir viel besser gefallen, sie entwickelt sich weiter und ist nicht mehr die weinerliche, weibliche Protagonistin, die nur Daniel anhimmelt. Zwar war sie mir immer schon sympathisch, aber diesmal bekommt sie noch mehr Persönlichkeit und ihre Erinnerung kehrt zurück. Man darf also wirklich gespannt sein, welche besondere Entdeckung sie macht und man fiebert von Anfang an mit, weil das Geheimnis einfach immer spürbar ist.

Der Abschluss dieser Reihe ist wirklich gelungen. Langweilen muss sich beim Lesen niemand und auch die Protagonisten werden zum Teil netter und verständlicher für den Leser. Nun bleibt nur zu warten, was Lauren Kate als Nächstes schreiben wird. Ich bin auf jeden Fall wieder dabei und sie bleibt auf meine Autorenliste.

Advertisements

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s