[Top Books] Die Ersten :)

Tja, ich habe mir etwas Neues ausgedacht. Ich bin Blogger mit Leib und Seele und meist lest ihr zu fast jedem Buch meine Rezensionen. Aber lese ich keine Bücher mehr nur für mich? Tatsächlich ist das oft so. Diesen Monat ist mir aufgefallen, dass ich einige Bücher gelesen habe, die völlig aus meinem „normalen“ Raster fallen. Und ich muss sagen, ich habe sie genossen beim Lesen. Nun möchte ich mich nicht dem Stress aussetzen, eine richtige, lange Rezension zu schreiben.

Ich muss auch ehrlich sein: Top Books heißt nicht immer, dass ich den Daumen weit in die Höhe recken werde, auch einen Daumen nach unten wird es hier geben.

1. Ein Buch für Büchernerds 😉

Bildschirmfoto 2013-08-23 um 11.27.12

Die Bücherflüsterin 

„Die Bücherflüsterin“ berührt mit einer einfachen, aber dennoch berührenden Geschichte. Immer dann, wenn Menschen neu anfangen müssen, öffnen sich manchmal Türen, die niemand vorher gesehen hatte. Und so ist es eine junge Frau, die entdeckt, dass jeder Mensch nur das passende Buch braucht, um ein bisschen glücklicher zu sein.

Für jeden, der Bücher mag, die in Buchhandlungen spielen und ein bisschen exotisch sind. Ein Buch, das mich überrascht hat, weil es zwischen den Zeilen nicht nur den Büchern huldigt, sondern auch dem Leben.

* Daumen hoch*

2. Ein Buch, nicht nur für gebrochene Herzen

Bildschirmfoto 2013-08-23 um 11.26.32

Club der gebrochenen Herzen

Buffy führt eine Frühstückspension und kann damit sogar mich ködern! Ein Buch, das sich schnell lesen lässt, mit exzentrischen Protagonisten brilliert und eine süße Idee verfolgt: Auch mit gebrochenem Herzen ist der Mensch nicht allein.

Für alle, die sich gerade alleine fühlen, einen Urlaub vom Leben brauchen oder einfach mal abschalten wollen 😉

*Daumen Hoch*

3. Ein Buch, das keinen Sinn ergibt

Bildschirmfoto 2013-08-23 um 11.27.02

Pretty Clever 

Ja, ich habe „Pretty Clever“ gelesen und eigentlich hat es keine Erwähnung verdient. Aber dann dachte ich, ich kann keine Leseratte in sein Unglück laufen lassen.

Finger weg! Die Protagonistin handelt ohne Sinn und Verstand, die Zeit ist völlig aus der Bahn geraten und manche Handlung ergeben auch am Ende des Buches keinen Sinn. Aber einen weiteren Teil der Gesichte.

Ein Buch für niemanden hätte ich beinahe geschrieben, aber es wird auch hier jemanden geben, der es mag. Das mag ich an der Bücherszene, irgendwo gibt es auch für dich, „Pretty Clever“, einen Leser!

*Daumen runter*

4. Ein Buch, das mich an ein anderes erinnert

Bildschirmfoto 2013-08-23 um 11.26.50

Löffelchenliebe

Eine Frau, ein Wunsch und dafür bitte kein Mann. Anna ist die Typ Frau, deren Bücher ich eigentlich nicht lese. Immerhin könnte da ein Stückchen Wahrheit drin stecken. Schlimmer finde ich, dass ich nicht ausblenden konnte, dass es mich sehr an ein gelungenes Buch aus dem Genre erinnert.

Manchmal gibt die Dame mir auch ziemlich auf den Senkel und mal ehrlich: Wenn ich die „eine“ Liebe finde, sind da manche Wünsche nicht egal?

Ein Buch für Leserinnen, die manch andere Bücher ausblenden können und sich nicht allzu viele Gedanken machen. Frauenschmalz, halt!

*Daumen in der Waage*

P.S: Geht dieses Verfahren für euch in Ordnung? Oder ist es zu „salopp“? 

Advertisements

3 Kommentare

  1. Die ersten beiden Bücher kenn ich auch. „Die Bücherflüsterin“ fand ich im Gegensatz zu ihren andern Büchern nicht so toll. „Der Club der gebrochenen Herzen“ hingegen war überraschend gut. Hab deinen Blog im Rahmen des Kommentiermarathons gefunden 🙂 Liebe Grüsse, Layla

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s