Breathless 01

DSC_0725

Breathless 01

Gefährliches Verlangen

Maya Banks

Egmont Lyx, 2013

978-3802591297

Amazon

*

Mia schwärmt schon ewig für Gabe. Nur ist dieser leider ein Freund von ihrem Bruder. Mias Bruder passt ganz genau auf, was seine kleine Schwester mit wem tut und so ist es nicht verwunderlich, dass Mia heimlich auf ein himmlisches und gefährliches Angebot von Gabe eingeht …

*


DieProtagonisten

*

Mia hat mir sehr gut gefallen. Zwar ist sie manchmal sehr verunsichert und wirkt nicht immer wie eine 24-jährige, junge Dame, aber wenn sie mal auf den Putz gehauen hat, war ich positiv überrascht. Sie versucht immer ihrem Bruder alles recht zu machen und verheimlicht später sogar Dinge. Dadurch hat der Leser einen wunderbaren Einblick auf ihr Gemüt und kann sich gut in sie herein versetzten.

Gabe ist ein typischer Mann für die Art von Romanen. Gestört hat es mich nicht, denn ich mag diesen Typ „kantiger Geschäftsmann“ und Gott sei Dank dauert es etwas, bis er auch andere Facetten zeigt, sodass er nicht sofort und auf jeder Seite als Weichei gilt.

Gespannt bin ich weiterhin auf Jace und Ash, die ja ihre eigene Geschichte in Band 2 bekommen. Sie haben mich sehr, sehr neugierig gemacht und die Doppelmoral von Jace sorgt bestimmt weiterhin für einige Aufregungen 😉

*

Kulisse

*

Interessant ist, dass es immer ein reicher Mann sein Muss. Diesmal ist es wenigstens kein unbekannter, reicher Mann und drei Männer teilen sich den Reichtum. Mit Mia sind wir oft in einem Hochhausgebäude, sitzen aber auch mit ihr in ihrer Wohnung. Sie hat eine nette Mitbewohnerin, die sich trotz einige Abende, an denen Mia sie alleine lässt, um sie kümmert.

Etwas Kitsch darf nicht fehlen und so verrate ich nicht, wo sie die Protagonisten in New York an einem ganz besonderen Abend aufhalten. Aber ich mochte es sehr, obwohl es die einzige Stelle im Roman ist, an der der Leser wirklich etwas von New York mitbekommt.

*


Handlung

*

Großer, dunkler Mann begehrt Frau aus der Ferne und irgendwann gibt es einen gefährlichen und bittersüßen Vertrag. Das Schema ist im Grunde ähnlich dem von allen „pornösen Romanen“. Aber ich mag es. Vor allem lohnt es sich nicht, einen Vergleich anzustreben mit „Shades of…“, denn natürlich wird es immer Szenen geben, die sich mit jedem dieser Bücher ähneln. Sex bleibt Sex, ob nun so oder so.

Sprachlich finde ich allerdings dieses Buch etwas runder mit weniger zappeligen Sätzen und die Protagonisten ist um einiges eckiger. Trotzdem ist es kein harter Roman, der nur mit dem Vertrag spielt, es gibt auch die berühmte weiche Seite. Schön ist, dass die Geschichte um Mia und Gabe abgeschlossen ist, es folgen die Geschichten der anderen Protagonisten, so wird nichts absichtlich in die Länge gezogen.

*

Diegestaltung

*

Nachdem ich Bücher hatte, auf denen Blumen abgebildet sind und es welche gibt mit Perlenketten und oder Handschellen, sieht man hier nun Federn. Für mich kein Problem als wirkliche „heiße“ Anspielung verstehe ich es allerdings nicht. Außerdem finde ich die englischen Coverversionen schöner.

*
DieBewertung

*

Zwei Stellen haben mich sehr an „Shades of Grey“ erinnert, trotzdem muss ich sagen, dass mir Breathless sehr gut gefallen hat. Ich empfand Mia als interessante Protagonistin und finde die Folgeidee, dass die anderen Figuren eigene Geschichten bekommen, wirklich super:

*

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s