[Gastrezension] Vergeltung

 

 

Ich freue mich mal wieder die liebe Sabine als Gastrezensentin hier begrüßen zu dürfen. Für einen guten Thriller ist sie eigentlich immer zu haben und deswegen durfte sie dieses Buch lesen:2013_03050021

Autor: Julie Hastrup
Titel: Vergeltung

Ggf. Originaltitel: En torn i øjet

Ggf. Übersetzer: Hanne Hammer
Erscheinungsdatum: 01.02.2012

Verlag: Piper Taschenbuch
Medium: Taschenbuch
Seitenzahl: 400
ISBN: 9783492272681

Genre: Krimi/Thriller

Verlagsseite: http://www.piper.de/

Autorenseite: http://www.juliehastrup.dk/Forside.html (dänisch)

 

Über den Autor/die Autorin:

Julie Hastrup, geboren 1968, arbeitete als TV-Journalistin, ehe sie ihren ersten Roman veröffentlichte. »Vergeltung« ist der Auftakt zu einer neuen Thriller-Serie um die Ermittlerin Rebekka Holm.

(Quelle: Verlag)

 

Inhalt:

Eine 22jährige, hübsche junge Frau namens Anna wird an einem schönen Sommerabend ermordet. Und just dieser Mord zieht Rebekka zurück in die Stadt ihrer Jugend, was nicht immer ohne Probleme für sie und auch mit bestimmten Erinnerungen an „damals“ verbunden ist. Der Mord an der jungen Frau scheint zunächst sonnenklar, doch es gibt verblüffende, nahezu identische Parallelen zu einem Mordfall von vor über 20 Jahren, aber was hat dies zu bedeuten?

 

Weitere, viel bohrendere Fragen drängen sich auf, als ein kleines Mädchen aus einem Supermarkt entführt wird. Und dieses Mädchen heißt –als hätte das Schicksal einen schlechten Tag – auch Anna.

 

Eine Jagd, eine Suche beginnt, die die Nerven schier bis an ihre Zerreißgrenze bringt und einem den Atem stocken lässt.

 

Meine Meinung:

 

Im Norden Europas wird auch zur Sommerzeit gemordet!

 

Das war das, was ich zunächst dachte, als ich eine kleine, unbedeutende Kurzbeschreibung las. Zur Sommerzeit in Dänemark wird eine junge Frau ermordet. Hey, das ist mal was ganz neues. Das Buch will ich lesen! Wie schön, dass Franzi vom Bücherchaos mir anbot, just dieses Buch für sie zu lesen und zu rezensieren! Aber gerne doch! Dickes Danke schon mal vorab an dieser Stelle and Dich!

 

Ich bin nicht enttäuscht worden. „Vergeltung“ hat alles, was wir Norden-Liebhaber so gerne lesen und darüber hinaus eben auch noch ein bisschen mehr, wie ich finde. Ja, es gibt das typische, niederdrückende, was irgendwie alle Autoren des Thriller-Bereichs aus dem Norden Europas mitbringen, zwangsläufig. Und die Spannung erdrückt einen schier, die Angst, was als nächstes passiert. Und das Mitgefühl, für die Hauptfigur, Rebekka Holm, die problembelastet ist, aber trotzdem meine Sympathie bekam, weil sie eben doch ihren Job macht, nicht aufgibt, bohrt, wo andere vielleicht leichtfertig sich mit dem offensichtlichen zufrieden geben. Sehr schön, dass bei allem, was sie noch hinter der hübschen Fassade verbirgt, es jemanden gibt, der ihr zur Seite steht und das auch hoffentlich recht bald in einer Fortsetzung!

 

Wie gesagt, es ist alles vorhanden, außer allzu viel Blut, dafür aber eine Sprache, die die Seiten fliegen lässt, die einen das Buch eigentlich nicht beiseite legen lassen will und genau das erwartet man ja auch. Nur muss man sich im Klaren sein, dass es eben kein Spladderbuch ist, wo die Blutlachen nur so aus den Seiten heraustropfen. Hier arbeitet eine Autorin mit viel subtileren Methoden, um uns zu schocken und die Nerven zu strapazieren.

 

Da dies ja nun ein Auftakt zu einer Reihe sein soll, freue ich mich auf ein Wiedersehen mit Rebekka Holm und ihren ausgeprägten Spürsinn.

 

Fazit:

Ein guter, spannender Thriller, der ohne viel Blutvergießen auskommt und doch so manchen Nervenkitzel bietet. Empfehlenswert und gar nicht so nordisch-unterkühlt!

 

Bewertung: 4/5 Nilpferden

*

Liebe Bine, danke für die tolle Rezension. Und deine kleinen Nilpferde sind total süß, aber WordPress wollte sie partout nicht einfügen!

 

 

 

Advertisements

Ein Kommentar

  1. 😉
    Bei blog.de werden sie ja leider auch nicht angezeigt, da muss ich mir zwingend mal was überlegen, ich war nämlich auch total happy, als ich sie gefunden hatte…

    Ich habe zu danken, das Buch war nämlich echt nicht schlecht!

    Grüßle
    Bine
    (die noch an der zweiten Rezi feilt ;-), sofern Katerli mich lässt…)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s