Verdammt wenig Leben

DSC_0623

Verdammt wenig Leben

Anna Alonso

Javier Pelegrin

Boje, 2012

978-3414821294

14,99 €

Amazon

Jason lebt in einer gläsernen Stadt. Als Medienstar bekommt er jeden Tag sein Leben „geschrieben“. Alles verläuft normal bis seine Drehbuchautorin ihm plötzlich fremde Drehbücher schickt. Jason macht sich auf, das Geheimnis zu verstehen und gerät dabei in den Strudel des wahren Lebens …

Bei diesem Buch möchte ich wieder einmal auf meine Rezensionsaufteilung verzichten. Warum? Ich würde sonst viel zu viel verraten, denn das Buch wirkt durch seine Bilder und sein einzigartiges Thema.

Es geht um ein Scheinleben, das gelenkt wird von Drehbuchautoren und Autorinnen. Alle Menschen sehen täglich Serien und so müsst ihr euch auch das Leben von Jason vorstellen. Er hat eine Freundin, die nur eine Schauspielerin ist und alle anderen Menschen in der gläsernen Stadt sehen ihn in seiner Sendezeit essen, liebe machen und streiten. Er kennt nichts anders, deswegen ist es für mich von Anfang an bedrückend. Sein Leben ist nur ein Skript und ich als Leser will schon aus diesem ausbrechen. Immer wieder frage ich mich: Warum will er nicht etwas ändern? Sich eine wahre Freundin suchen? Frische Luft atmen? Ohne Chip herumlaufen?

Erst als er Skripte bekommt, die nicht für ihn bestimmt sind, merkt er, dass die Drehbuchautoren am längeren Hebel sitzen. Sein Leben löst sich vor seinen Augen auf. Leider fällt Jason viel zu oft in alte Muster zurück und so springt der Leser mit ihm zwischen Seriendreh und wahrem Leben hin und her.

Gefallen haben mir die Illustrationen der Geschichte:

DSC_0624

Manche Bilder sind schattenhaft gezeichnet und manche erinnern an einen Comic. Ich finde dieses Buch hat ganz zu unrecht noch keine Rezensionen erhalten. Es ist eine Art von Dystopie, denn so möchte ich mir mein Leben später nicht vorstellen.

Beängstigen verfolge ich die Geschichte von Jason und bin am Ende ziemlich glücklich, dass es ein Ende gibt, das nachvollziehbar ist und sich noch entwickeln kann.

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s