Auracle

DSC_0603Auracle

Gina Rosati

Bloomoon, 2013

978-3760789071

16,99 €

Bestellt HIER 

Rezensiert für:

BloggDeinBuch

Anna hat die Gabe ihren Körper zu verlassen. Sie kann reisen ,wohin sie will, nur ist sie dabei immer alleine. Aber was wäre, wenn ihr eine Gefahr droht und sie einfach zu sorglos ist?

DieProtagonisten
*

„Ach Anna…“, könnte der Leser seufzen, denn sie ist naiv. So naiv, dass der Leser das Gefühl hat, sie dauernd an etwas erinnern zu müssen.

„Musst du nicht zurück in deinen Körper, liebe Anna?“, „Meinst du nicht, das ist gemein gegenüber Rei?“ „Willst du wirklich so sein Anna?“

Schon lange gab es nicht mehr so viele Zwiegespräche mit einer Figur, denn witzigerweise ist Rei, ihr bester Freund, total anders. Liebenswert, süß, hilfsbereit und anders. Es ist nichts Neues, dass Japaner gute Gastgeber sind und sich aufopfern, was wohl ein bisschen an ihrer Erziehung liegt. Aber er ist wirklich zum Knuddeln – so einen besten Freund hätten wir bestimmt alle gerne.

Und dann gibt es da noch ein anderes Mädchen, das auch interessant gestrickt ist, aber auch ihre wirklich bösen Seiten hat.

Die Auswahl an Charakteren finde ich zum Teil sehr gut, nur mit Anna selbst wurde ich nicht richtig warm.

*

Kulisse

*

Interessant ist es immer dann, wenn Anna auf „Reisen“ geht. Zu einem Vulkan, an den Strand oder einfach nur ins Nachbarhaus. Schade finde ich, dass nur eine Astralreise ins Ausland, zum Vulkan, besser beschreiben ist. Die anderen Reisen werden nur kurz erwähnt, wenn sie denn Anna weiter wegführen.

*Handlung

*

Dass Anna ihre Besonderheit, die Fähigkeit astral zu reisen, nicht immer so nutzt, wie sie sollte, ist völlig verständlich. Auch das Rei sich immer Sorgen macht, ist richtig süß. Also dreht sich vieles um Freundschaft, aber auch um die Gefahr, in die Anna sich begibt.

Später sind es Fragen wie: Warum ist sie für einige Menschen sichtbar und für andere nicht? Warum kann sie einen Stift halten aber nicht schreiben?, die den Leser bei der Stange halten. Denn das wahre Geheimnis ist nun mal die Astralreise und diese wird von allen möglichen Standpunkten beleuchtet.

Wer also das Thema Astralreisen gut findet und noch dazu einer außergewöhnlichen Freundschaft beiwohnen möchte, ist hier gut bedient.

Ich habe einige Dinge gefunden, die für mich nicht zusammengepasst haben und deswegen fällt meine Beurteilung nicht ganz so gut aus.

*Diegestaltung

*

Bloomoon gibt sich wirklich Mühe mit der Gestaltung der Cover. Im ganzen Verlagsprogramm finde ich nicht einen Titel, der ein schwaches, nichtssagendes Cover hat.

*DieBewertung

 

*

Ich vergebe drei Bücherpunkte. Zwar ist Rei ein wunderbarer Charakter und gibt sich wirklich Mühe, die Geschichte am Laufen zu halten, aber Anna ist eher unerschütterlich nervig und naiv. Es ist eine tolle Idee mit leider etwas schwachen Charakteren.

*

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s