Autoreninterview: Rainer Wekwerth

Ich freue mich, euch heute ein für mich ganz wichtiges Interview zeigen zu können. Ich habe Euch vor ein paar Wochen das Buch „Damian -Stadt der gefallenen Engel“ vorgestellt. Heute folgt endlich das Interview mit dem Autor des Buches, Rainer Wekwerth.

Der Autor:

Rainer Wekwerth

Veröffentlichungen, eine Auswahl:

Damian – Stadt der gefallenen Engel, Arena, 2010

Traumschlange, Fischer, 2004

Das Hades-Labyrinth, Fischer,  2005

Dunkles Feuer, Scherz Verlag, 2004 (veröffentlicht unter David Kenlock)

Die leise Stimme des Todes, Scherz Verlag, 2003  (veröffentlicht unter David Kenlock)

HIER gibt es noch mal die Rezension zu sehen!

Und schaut mal auf der Seite zum Buch vorbei KLICK!

Autoreninterview mit Rainer Wekwerth


Bevor wir loslegen: Stell dich doch mal kurz vor.

Mein Name ist Rainer Wekwerth, Jahrgang 1959, verheiratet, ein Kind, ursprünglicher Beruf Grafik-Designer.


Du schreibst schon lange, hast schon viele Bücher veröffentlicht, doch wie fing alles an?

Da muss ich unterscheiden. Ich schreibe, seit ich schreiben kann, also seit einem Alter von 7 Jahren. Lange Zeit war das aber nur eine Leidenschaft, eine erfolglose, da ich außer Kurzgeschichten nichts zu Ende brachte, Romane anfing und da ich ohne Konzept einfach so drauflos schrieb, mich immer wieder festfuhr. Anstatt nun das Problem zu lösen, war ich frustriert und begann den nächsten Roman, bei dem mir das bestimmt nicht passieren würde, bis es dann wieder soweit war.

Ich denke, so geht es vielen Nachwuchsautoren, es fehlt am Konzept, aber auch am Handwerk.

Bei mir kam die Wende 1995 als ich krank wurde und für sechs Monate das Haus hüten musste. Aus reiner Langeweile begann ich ein Kinderbuch zu entwerfen, dieses Mal mit Kapiteleinteilung und geplantem Handlungsverlauf. Ich schrieb das Buch in einem Zug durch und schickte es an alle Verlage, die es alle bis auf einen ablehnten. Dieser eine Verlag war der Quell Verlag, der bis dato nur christliche Bücher veröffentlicht hatte, aber von dem Buch so begeistert war, dass er extra eine eigene Kinderbuchreihe aufmachte.

Wo hast du deine Ideen? Zuhause, unterwegs, im Garten?

Immer und überall. Ich kann nicht vorhersehen, wann mir eine neue Buchidee kommt und durch was sie ausgelöst wurde, weiß ich nur in seltenen Fällen. Sie sind plötzlich da und dann geht die Denkarbeit los, denn eine gute Idee muss noch lange nicht als ganze Geschichte funktionieren.


Du hast einige Bücher geschrieben, vom Jugendbuch bis zum Thriller war alles dabei, aber was schreibst du am liebsten?

Kinder- und Jugendbücher. Ich bin innerlich noch immer ein Kind und Bücher für junge Leser geben mir die Freiheit, das auch auszuleben.


Du gibst Schreibkurse, die gut genutzt werde. Bist du der Meinung jeder kann schreiben „lernen“?

Nein, nur diejenigen, die das Talent dazu mitbringen und die voller Leidenschaft schreiben.


Was für ein Gefühl ist es, wenn du eines deiner Bücher veröffentlicht wird?

Es ist ein unbeschreibliches Gefühl. Immer wieder aufregend. Wenn man zum ersten Mal sein Buch in der Hand hält, ist es so als wäre man gerade Vater geworden.

Man staunt, betrachtet es von allen Seiten, schlägt es auf, liest darin. Man muss es erlebt haben, um es nachfühlen zu können. Worte reichen da nicht aus.


Gerade ist „Damian- Der Stadt der gefallenen Engel“ erschienen. Woher hattest du die Idee ein Buch über Engel zu schreiben?

Diese Idee trage ich schon seit Jahren mit mir herum. Die Idee des ultimativen Kampfes zwischen Gut und Böse, das über das Schicksal der ganzen Welt entscheidet und dazwischen ein Mädchen und ein Junge gefangen in ihrer Liebe.

Woher die Idee ursprünglich kam, weiß ich nicht.


Warum spielt das Buch gerade in Berlin?

Weil Berlin eine aufregende Stadt ist, die es mit jeder anderen Metropole auf der Welt aufnehmen kann.


Wie lange hast du für das Buch recherchiert und wie lange hast du daran geschrieben?

Es waren sechs Monate Konzeptarbeit und sechs Monate für das eigentliche Schreiben des Buches.


Damian ist ein Traumheld und doch geheimnisvoll, wie viel steckt von Dir in deiner Figur?

Ein großer Teil, aber es ist nicht der Traumheld und auch nicht der Geheimnisvolle, es ist der melancholische, der zweifelnde Damian. Der Damian, der bereit ist für seine Liebe alles zu opfern, denn darum geht es im Leben, um Liebe.


Es gibt Krieg zwischen Satan und Gott. Auf welcher Seite stehst du?

Auf Gottes Seite natürlich. Ich bin gläubiger Christ und nehme meinen Glauben ernst.

Damian ist erfolgreich, auf der Homepage zum Buch, kündigst du einen zweiten Teil an. Wie weit ist dieser schon gediehen?

Das Konzept steht zu 90 Prozent und ich beginne demnächst mit dem Schreiben.


Wirst du auf Lesereise gehen?

Ich werde einzelne Lesungen geben, aber für eine richtige Lesereise habe ich wahrscheinlich keine Zeit.


Liest du selbst? Und wenn ja, was?

Ich lese sehr viel. Am liebsten Fantasy und Science Fiction, aber auch Thriller oder einen historischen Roman, wenn sie gut geschrieben sind.


Vervollständige bitte diese Sätze:


Schreiben ist für mich mein Leben….

Wenn du nicht schreibst, dann bin ich nicht ich selbst.


Was wünscht du dir für die Zukunft?

Gesundheit für meine Familie und mich. Und die Möglichkeit weiterhin zu schreiben.

Vielen Dank an Rainer Wekwerth für das tolle Interview und den netten Kontakt.

Ein weiteres Dankeschön geht an den Arena Verlag für  die Unterstützung!

Start: 04.08.2010

Ende: 15.08.2010


Und wer das Interview tatsächlich bis zum Ende durchgelesen hat, wird dieses Gewinnspiel entdecken.

Und zwar gibt es zwei Exemplare von „Damian- Stadt der gefallenen Engel zu gewinnen. Aber damit nicht genug, die Bücher werden nach dem Gewinnspiel von Rainer persönlich signiert. Das heißt ihr besitzt nachher ein persönlich signiertes Buch mit eurem Namen.

Was ihr dafür tun müsst? Beantwortet folgende Frage:

In welche der Interviewantworten von Rainer Wekwerth habe ich mich verliebt?

(Kleiner Tipp: Ich bin weiblich 😉 )

Schickt die eurer Meinung nach richtige Lösung an:

buecherchaos@web.de


Advertisements

12 Kommentare

  1. Hallo,

    das Interview hat mir auch sehr gut gefallen.
    Von Rainer Werkwerth habe ich leider bislang noch nichts gelesen, aber „Damian – Stadt der gefallenen Engel“ hört sich interessant an und wäre sicher auch was für mich 🙂
    Die Mail zum Gewinnspiel geht gleich auf den Weg 🙂
    Obwohl icc zu wissen glaube, welche Antwort du hören/lesen möchtest – ich hätte da, für mich, glatt noch einen zweiten Favoriten. Dazu aber später mehr 😉

    Liebe Grüße
    Kerstin

    Gefällt mir

  2. Tolles Interview, hab dir auch schon eine Mail geschickt, ich hoffe, ich lieg richtig! Denn es wäre schon ein echt toller Preis!
    Ganz liebe Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s