Zerstöre eine Dimension und lächle dabei – Ewiglich die Liebe

20140720_162015_resized

Ewiglich die Liebe

Ewiglich 03

Brodi Ashton

Oetinger, 2014

 978-3789130427

Amazon 

579035_638779992813944_432554395_s

Vorsicht! Spoiler wahrscheinlich, da dritter Teil. 

Sie hat soviel gegeben und Cole hat ihr alles genommen! Nikki will keine Ewigliche werden, deswegen kommt sie auf eine wahnwitzige Idee: Zerstöre das Ewigseits. Dass, es dabei viele Probleme gibt und Jack und Cole nicht immer einer Meinung sind, ist dabei das kleinste Problem …

579035_638779992813944_432554395_s

DieProtagonisten

579035_638779992813944_432554395_s

Bitte was ist da passiert? Ich mochte das Buch vorher immer, weil Cole ein richtiger, richtiger Arsch ist! So oft hat er Nikki verarscht, immer nett getan und dann uns und ihr einen mitgegeben. Und jetzt? Ich hatte gehofft, dass der BadBoy nicht die Wandlung zum Engel durchmacht. Gebetet habe ich, wirklich. Es war mir nicht vergönnt. Die Handlung beginnt tatsächlich erst richtig, als Cole mal wieder verschwindet und sehr verändert wieder kommt. Danach ist er eigentlich nur noch heiße Luft, sagt immer “Ja und Amen” und findet nur in Blitzlichtern wieder zurück zu seiner alten Form.

Das können auch die anderen Charaktere nicht ausbügeln, vor allem weil Jack einfach nur zu 100 % auf Nikki fokussiert ist. So oft wie er ihre Hand nimmt und “Ich liebe dich.” sagt, muss die Platte einfach einen Sprung haben. Dabei wirken seine Gefühle nicht einmal echt, sondern nur herunter gebetet, denn auf mich haben sie überhaupt keinen Eindruck gemacht. Es wirkt einfach nur als Bekräftigung dessen, was sich in Band 1 & 2 getan hat, aber nicht als wirkliche Liebe. Eher ist es ein: “Das ist nun wohl so.”, dass dem Leser hier vorgeschrieben wird.

Und Nikki? Die rennt mit ihrer Idee wirklich Türen ein. Niemand mag sie aufhalten oder versucht es wenigstens. Eine Entwicklung macht sie auch nicht mehr durch.

Kulisse

579035_638779992813944_432554395_s

Die Kulisse ähnelt dem, was der Leser schon kennt. Wir reisen wieder ins Ewigseits und lernen dabei aber noch eine neue Ecke kennen. Die hat mir auch besonders gut gefallen, auch wen nsich Protagonisten ja selten dämlich verhalten können.

Nicht weiter thematisiert wird der Wechsel im Supermarkt, der plötzlich einen neuen Typen hat, der hinter der Theke steht. Aber vielleicht habe ich das auch überlesen, weil mich der Anfang ziemlich gelangweilt hat. 579035_638779992813944_432554395_s

Handlung

579035_638779992813944_432554395_s

Die ganze Handlung ist fast wie ein Heldenepos aufgebaut. Nikki zieht los, um ihr Leben zu retten und es zu einem besseren zu machen. Außerdem ist sie sehr geschwächt und entwickelt einen fast ungesunden Willen. Sie nimmt auch Gefährten mit, die sehr unterschiedlich sein sollen, dies aber nicht mehr so ist, weil Cole sich so verändert hat.

Einige schwierige Prüfungen warten auf sie. Diese hätten spannend sein können, wäre die Lösung nicht immer so nah gewesen. Ein bisschen wird gegoogelt, dann fragen wir einen Professor und schon hat einer der drei einen Geistesblitz. Tatsächlich muss die Frau mal selbst Aufgaben lösen. Das hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich Nikki nie als schwach eingestuft habe, jammert sie diesmal sehr. Vielleicht bin ich deswegen so überrascht, dass sie fast nörglfrei ihre Aufgabe erledigt.

Fakt ist, dass die Handlung erst wirklich am Ende spannend wird. Am Anfang gibt es sehr viel Geplänkel, wenig Aufregung und komische Gespräche. Ich warte natürlich die ganze Zeit auf den großen Knall, immerhin ist dies der letzte Teil der Trilogie. Es liegt ja auch nahe, zu vermuten, dass etwas großes passieren muss, wenn man etwas zerstören will. Aber es ist eher ein kleines Knällchen, das mich erwartet. Ziemlich simpel ist nachher die Lösung, schlussendlich lässt sich einfach alles auflösen und man ist glücklich, dass zu sein, was man immer schon war.

Ich kann mir vorstellen, dass die Autorin nicht immer wusste, wie sie alle Probleme lösen soll. Aber liebloses Hingeschmiere ist nicht die Lösung, die ich mir wünschte. Diese bekam ich aber und so werde ich nicht mehr als drei Bücherpunkte vergeben. 
579035_638779992813944_432554395_s

Diegestaltung

579035_638779992813944_432554395_s

Das Buch passt gut in die Reihe und da ich die anderen beiden Bände wirklich gemocht habe, darf auch ein mittelmäßiges Ende in meinem Regal stehen. Sehnsucht, Hoffnung, Liebe – das wünschen wir uns doch alle.

579035_638779992813944_432554395_s

DieBewertung

579035_638779992813944_432554395_s

Ach, jetzt sage ich fast: Endlich ist es vorbei. Autoren können gute Trilogien auch zerschießen. So ist es hier ansatzweise passiert, dabei war ich noch nicht einmal besonders pingelig. Es sind noch drei Bücherpunkte geworden, weil die Schreibweise gut geblieben ist, nur der Inhalt ist für ein Finale recht dürftig. 579035_638779992813944_432554395_s

Gemeinsam lesen 19#

Heute möchte ich damit beginnen bei einer Aktion von Asaviel mitzumachen. Mitmachen kann jeder der möchte. Jeden Dienstag werde ich nun die folgenden Fragen beantworten ;) Hier geht es zur Aktion! 

 

 

Schon wieder ist eine Woche herum. Ich habe gerade gestern in der Uni gesessen und viele Bücher gelesen ;) Aber mit denen möchte ich Euch nicht langweilen. Als ich dann wieder Zuhause war, stellte ich fest, dass ich ein neues Buch brauche und so griff ich zu diesem hier:

41vWIhWrvvL
Ich habe noch das Hardcover, aber es ist auch als Taschenbuch erhältlich und wirklich lesenswert. Ein gutes Buch von meinem SuB.
Inhalt:
Eltern sind auch nur Menschen. Und was macht man mit einem Sohn, der nicht mehr in die Schule gehen möchte? David, der Vater, schlägt Jesse einen ungewöhnlichen Handel vor: freie Kost und Logis, aber drei Filme pro Woche. Von Truffaut über Hitchcock bis hin zu »Basic Instinct«. Nachmittage und Abende gemeinsam auf dem Sofa. Kein Kurs in Filmgeschichte, sondern viel Zeit zum Reden über falsche Freundinnen, die richtigen Fehler, verlorene und gefundene Liebe. Und darüber, wie lebenswichtig Leidenschaft ist. Ein wahres und weises, zärtliches und urkomisches Buch über gebrochene Herzen im Film und im wirklichen Leben und darüber, dass Erwachsenwerden nichts mit dem Alter zu tun hat.
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade “Unser allerbestes Jahr” und bin auf S. 130.
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
“Wir machten ein Horror-Festival.”
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich habe das Buch aus meinen Bookjar gezogen und bin sehr zufrieden damit. Es ist ein netter Roman, den ich wirklich gerne lesen und mich natürlich jetzt frage, warum ich so lange dazu gebraucht habe. Er gefällt mir :) Vor allem mag ich die Idee, dass Vater und Sohn auf der Veranda sitzen und Filme gucken. Ich erfahre etwas über Filme, diese komische Beziehung und freue ich, wenn ich auch einen Film gesehen habe.
4.  Beschreibe den Ort, an dem du dich in deinem aktuellen Buch befindest!
Ich sitze mit dem Sohn, Jesse, und seinem Vater vor einem Fernseher. Jesse hat eine Tasse Kaffee in der Hand und der Vater doziert gerade über Rosmarys Baby, den Film. Das Haus ist recht groß und hinten gibt es eine Kellertreppe, die zu Jesses Zimmer führt.

Aus zwei mach eins – Zertrennlich

7181

Zertrennlich

Saskia Sarginson

Script5, 2014

978-3839001523

18,95 €

Amazon

579035_638779992813944_432554395_s

Viola und Isolte waren ihr Leben unzertrennlich, aber was kam schlussendlich dazwischen? Zwischen welchen Kiefernwäldern haben sie sich verloren? Und ab wann, war sich in die Augen schauen so schwer? Viola kämpft mit sich und der Welt und Isolte, um ihre Schwester … oder etwa nicht? 579035_638779992813944_432554395_s

DieProtagonisten

579035_638779992813944_432554395_s

Isolte ist eine, für ihre Begriffe, im Leben stehende Frau. Der Leser merkt aber, dass sie nicht zufrieden ist und auch ihre Schwester vermisst. Sie erzählt zwar viel und hat auch hin und wieder Ausbrüche, aber sie bleibt stumpf. Nur so kann ich mir erklären, dass ich keinen Zugang zu ihr finde und sogar ein bisschen verstehe, dass die Zwillinge Probleme miteinander haben. Sie wirkt verhärmt und kann viele Dinge nicht hinnehmen, die sie in ihrem Leben hat.

Viola hingegen denkt die ganze Zeit, dass sie nichts hat und niemand sie will. Das ist deprimierend und so wirkt ihr gesamter Charakter. Dieser hat mich aber wirklich betroffen gemacht und ich habe lieber ihre Abschnitte gelesen. Sie hat mehr nachgedacht und mich teilhaben lassen.

579035_638779992813944_432554395_s

Kulisse

579035_638779992813944_432554395_s

Die Mädchen müssen ein paar Mal umziehen und so wechselt die Kulisse. Ich mag es, wenn die beiden durch den Wald streifen und Freunde finden. Aber das neue Leben von Isolte finde ich sehr laut und anonym, während Violas Kulisse sehr, sehr traurig ist.

579035_638779992813944_432554395_s

Handlung

579035_638779992813944_432554395_s

Dieses Buch sprang mir ins Auge, weil ich das Cover sehr mochte. Die Leserunde wollte ich unbedingt mitmachen und ich bekam auch ein Exemplar. Was dann folgte, war ein dunkler Trip in die Vergangenheit von Isolte und Viola. Mal hat er mir gefallen und mal nicht. Immer wieder schwankte ich zwischen einem gewissen Grusel, der aber nicht beschreibbar ist und einer Frage: Wohin soll es gehen?

Es geht nur um die beiden Schwestern. Da ist nicht noch ein großes Geheimnis, der Leser konzentriert sich auf die schwierige Beziehung der Zwillinge. Wer denkt nicht, dass solche Paare eine besondere Beziehung haben? Wer hat noch keine Zwillinge gesehen und sich gefragt: Wie halten die Eltern sie auseinander?

Das sind nur die herkömmlichen Probleme mit denen die Zwillinge im Kindesalter zu tun haben. Da wären noch die Mutter, die eher keine ist, denn sie lebte zuerst mit ihren Kindern in einer Kommune. Ich schüttele oft den Kopf, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass es so richtig ist Mutter zu sein. Aber auch im wahren Leben soll man nie urteilen und ich kann es noch viel weniger, habe ich doch selbst kein Kind.

Aber irgendetwas stimmt da nicht. Unterschwellig baut sich ein dunkler Ton auf, ein Schatten, der die ganze Geschichte sehr düster und traurig wirken lässt. Es ist manchmal schwer dabei zu bleiben, denn trotz des Untertons bleibt Isolte sehr leblos. Sie berührt mich nicht. Es ist eher Viola mit ihren dunklen Gedanken und ihren innerlichen Kämpfen, der ich gerne zuhöre.

Viola scheint die schwächere von beiden zu sein, denn auch das ist ein Vorteil: das der stärke Zwilling zuerst kommt und immer der stärkere bleibt. Die Zwillingsbeziehung wird von allen Seiten beleuchtet, nichts bleibt verborgen. Wirklich nichts? 
579035_638779992813944_432554395_s

Diegestaltung

579035_638779992813944_432554395_s

Es hat “Klick” beim Cover gemacht. Irgendwie mag ich die Zeichnung und die klare Darstellung der Zwillinge in Weiß. Außerdem sitzen sie am Wasser, auch immer mal wieder ein kleiner Pluspunkt.

579035_638779992813944_432554395_s

DieBewertung

579035_638779992813944_432554395_s

Ich vergebe drei Bücherpunkte. Die Geschichte hat wirklich ein besonderes Schwesternpaar im Fokus. Aber vor allem bei Isolte hat es mir an Gefühl gefehlt, obwohl diese den Dreh- und Angelpunkt des ganzen Romans bilden. Die Düsternis und Schwere der Gedanken konnte mich nur auf Seiten von Viola mitreißen. Außerdem finde ich das Ende etwas seicht und sehr offen. Damit kann ich bei so einem traurigen Buch immer sehr schlecht leben. 579035_638779992813944_432554395_s

[Top Books] Bücher, die ich “zwischendurch” gelesen habe

“Zwischendurch” bedeutet hier, dass die Bücher mich nicht genug berührt haben, damit ich eine ganze Rezension schreibe. Manchmal tut mir das sehr leid, aber ich kann nichts dafür. Trotzdem bekommen sie einen kleinen Platz im Bücherchaos eingeräumt. Viel Spaß dabei!

Ich muss auch ehrlich sein: Top Books heißt nicht immer, dass ich den Daumen weit in die Höhe recken werde, auch einen Daumen nach unten wird es hier geben.

1. Ein Buch, das zur Hälfte aus Bildern besteht

20140704_111128_resized

Mein Bild sagt mehr als deine Worte


Wirklich schwierig war diese Bewertung. Ich kann mir vorstellen, dass es einigen Lesern gefallen könnte, da es neuartig ist, das die Bilder die Handlung bestimmen oder anderes herum. Aber von David Levithan ist man anderes gewöhnt und gewöhnlich ist dieses Buch überhaupt nicht. Es hat noch keine nennenswerten Rezensionen vorzuweisen, vielleicht weil es so schwer in Worte zu fassen ist. Es sollte aber einen Versuch wert sein.

*Daumen in Waage*

579035_638779992813944_432554395_s

2. Ein Buch, das sehr nah war, aber fern wirkte

20140623_113815_resized

 Hello Paris 


Auch hier war ich mir lange Zeit nicht sicher. Es schwankte immer so zwischen 3 – 4 Bücherpunkten, wenn ich begann über das Buch nachzudenken. Die Autorin schreibt sehr gefühlsnah, aber das Hauptproblem wird mir zu sehr umschifft und dann wieder doch mit dem Holzhammer angefasst. Ich bin mir nicht sicher, ob es nicht bessere Bücher zum Thema Essstörung gibt. Fakt ist, Paris ist eine gute Kulisse und die Autorin kann schreiben.

*Daumen in Waage*

579035_638779992813944_432554395_s

3. Ein Buch, das viel, viel Fantasy hat

 

20140623_113755_resized

 Des Teufels Maskerade 


Frau Schlederer will es wissen und ich treffe hier alles. Jemanden, der mich an Indianer Jones erinnert, ein sprechendes Wiesel und Vampire, andere Gestalten und eine Etablissement Mutter ;) Aber die meiste Zeit war ich wirklich verwirrt, wer da mit wem und warum. Mir fehlte der Zugang zum Buch und deswegen bin ich leider kein Freund dieser durch und durch fetzigen Fantasygeschichte geworden. Aber eingefleischte Fans werden bestimmt auch diesem Buch etwas abgewinnen können.

*Daumen runter*


579035_638779992813944_432554395_s

4. Ein Buch, das rein zufällig bei mir landete

51jEgf1uf0L

Buster, der König der Sunshine Coast 


Man erkennt, dass das Buch von Thorsten Nesch ist, denn der bleibt sich immer treu. Verrückt und skurril sind nur zwei Worte, die auch zu diesem Roadmovie passen. Es ist aber ein abgefahrenes Jungenbuch, ein Buch für Jungs ;), da habe ich mich als Mädchen manchmal nicht so angesprochen gefühlt. Wo sind sie, die Roadmovies von und mit verrückten Mädels? Gebt dieses Buch an Jungs weiter, die Lesemuffel sind, die werden ihren Spaß haben. Und Leseratten auch, denn die können mit Buster lachen und verrückte Sachen machen.

*JungsDaumen nach oben*

579035_638779992813944_432554395_s

Und welche Meinung habt Ihr zu den Büchern? 

[Dieses und Jenes] Neuzugänge Mitte Juli

 

 

Die Sonne scheint, es ist ehrlich warm und ich komme mit dem Lesen nicht hinterher. Trotzdem gibt es immer wieder schöne Bücher zu bestaunen. Auch für den Kindle gab es eine kleine, feine neue Auswahl. Heute mal sehr bunt gemischt!

Neuzugänge:

Gewonnen & Getauscht:

20140719_095320_resized

Dark Surrender 01 – Maya Banks

Das ist ein Wanderbuch. 

20140719_095333_resized

Der Klang der Lüge – Liv Winterberg

Wieder mal bei Vorablesen gewonnen und dann auch noch Liv!!!! Super! 

579035_638779992813944_432554395_s

Gekauft & RE:

tn978-3-473-38480-8s tn9783641080402s tn1000950640s tn9783641102203s tn9783641105938stn9783641098650stn978-3-401-80209-1s

Elfenschwestern – Charlotte Inden

Tausendschön – Ohlsson

Abgründig – Arno Strobel

Das Meer der Seelen 02 – Jodi Meadows

Tochter des Glücks – Lisa See

Vielleicht ist es Liebe -Sophie Bassignac

Paris *.*

Frostherz – Bettina Brömme

tn9783641099794s tn9783641118877s tn978-3-8412-0735-7s tn9783641100896s

Das Bild der Erinnerung – Michaela Jary

Meine Sommerlektüre!

Ein Geschenk zum Verlieben – Karen Swan

Sonntags bei Sophie – Cara Sternberg

Da hat mich der Preis bei Amazon überzeugt! 

Gib mir deine Seele – Jeanine Krock

Unilektürekauf: 

20140719_095407_resized

Angelus Novus – Walter Benjamin 

20140719_095327_resized

Morenga – Uwe Timm 20140719_095359_resized

Verführt – Lila & Ethan – Jessica Sorensen 

Juhu, da geht mein Leser <3 auf!

579035_638779992813944_432554395_s

Habt Ihr davon auch schon etwas im Schrank? Oder dreht Ihr euch auf einen Titel?

Schönen Sonntag!

Wie schön ist Träumen? – Silber – Das zweite Buch der Träume

91x0ZRFabLL._SL1500_

 

Silber

Das zweite Buch der Träume

Kerstin Gier

FJB, 2014

978-3841421678

19,99 €

Amazon

Fischer Link

579035_638779992813944_432554395_s

Achtung: Dies ist Band 2! Spoiler Gefahr. 

 

Fragen über Fragen und Liv ist wieder mittendrin. Woher weiß Secrecy eigentlich ALLES? Und wenn es doch jemand ist, den sie besonders gut kennt? Sogar im Korridor fühlt sie sich nicht mehr sicher. Wer da wohl sein Unwesen treibt? Und meint Arthur es wirklich ernst? Alles Fragen, die sich Liv stellt und bei denen ihr fast niemand helfen kann …

579035_638779992813944_432554395_s

 

 

DieProtagonisten

579035_638779992813944_432554395_s

 

Erst einmal zu Liv: Was habe ich sie im ersten Teil gemocht! Sie war stark, witzig und hat sich nicht so leicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Leider hält diese Protagonistenliebe im zweiten Teil nicht an. Sie kommt mir ängstlich vor, an manchen Stellen sogar etwas verhärmt. Hat das alles nur mit ihren aufgedeckten Geheimnissen zu tun? Wo ist meine Liv, die Henry die Stirn geboten hat und Arthur im Korridor ausgelacht hat? Komische Geschichte, wenn sie plötzlich jammert und Angst hat, passt wirklich nicht zu ihr.

 

Henry, unser smarter Junge, geht in seiner Rolle wieder mal total auf. Ich will ihn manchmal schütteln und ihm sagen, dass er sprechen soll. Aber das kann ich leider nicht. Er ist etwas weniger Geheimnis umwoben in diesem Teil, weil Liv sehr hartnäckig sein kann. Ansonsten wirkt er eigentlich wie immer, eine Veränderung kann ich an ihm nicht feststellen.

Wirklich gut hat mir Livs Schwester gefallen, die hier mehr Raum erhält und richtig, richtig zu strahlen anfängt. Sie ist mein kleiner Sonnenschein, den ich mag, wenn Liv zu ihr ins Bett schlüpft und auf sie aufpasst. Ich mag ihr Vertrauen in die Menschen und in die Traumwelt. Das hat sie, weiß sie aber noch nicht ;) Außerdem mag ich wie liebevoll Liv mit ihr umgeht und wie sie zusammenhalten gegenüber der Familie und dem Rest der Welt! Schon mal einen Bücherpunkt für dieses süße Ding!

 

579035_638779992813944_432554395_s

Kulisse

579035_638779992813944_432554395_s

 

Ich liebe die Beschreibungen der Traumtüren, also bin ich lieber im Traumkorridor. Auch diesmal sind wir oft da, aber irgendwie ist die Luft raus. Manche Dinge erscheinen mir zu einfach, um wirklich zu passieren. War der erste Teil gespickt von Angst und Überraschung, lese ich hier die Traumkorridorszenen nur so herunter und frage mich, wann die Lieben endlich auf die Lösung kommen. 579035_638779992813944_432554395_s

Handlung

579035_638779992813944_432554395_s

Nachdem die erste Schlacht um den Traumkorridor geschlagen ist, kehrt noch lange nicht Ruhe ein. Wie geht es weiter mit Henry und Liv? Sie hat viele Probleme in der normalen Welt, immerhin ist sie ein Teenager. Und genau diese Seite der Geschichte wird sehr ausgebaut. Da geht es um Familienprobleme, Probleme mit dem “Stiefbruder” und vor allem aber mit Henry. Und da frage ich mich, wollte ich das Lesen?

Ich empfand es als besonders gelungen im ersten Band, dass Kerstin Gier nicht unbedingt nur auf die Liebe setzt oder nur auf die Träume. Es war ein guter Mix. Hier aber ist es kein Mix mehr, sondern schlägt zur Liebesseite hin aus. Dadurch bewegt sich die eigentliche Geschichte kein Stückchen vorwärts. Wir bleiben stehen. In einem zweiten Teil ist dies zwar meist so, weil für den finalen Band noch einiges überbleiben muss, aber ich hätte gedacht bei “Silber” läuft dies besser.

Die Protagonisten werden sogar durch neue Charaktere ergänzt, da kommt keine Langeweile auf. Aber das Liv und Henry fast jeden Tag im Traumkorridor “abhängen”, nimmt ihm das Exotische – es wird alltäglich.

Gerettet wird die Handlung für mich durch die kleine Schwester von Liv. Sie bringt frischen Wind hinein, ist klein und süß und bringt mich manchmal auch zum Lachen. Sie weckt ein bisschen den Beschützerinstinkt in Liv und auch in mir. Auch die anderen Elemente sind gut eingebaut, sodass der Leser neue Dinge kennenlernt und die alten aber auch nicht vermisst. Schade nur, dass es sich alles so hinzieht, und die Lösung am Ende so simpel ist. Ich ahnte sie schon vorweg und das hat mich etwas geärgert.

Einen richtigen Cliffhanger gibt es nicht, Andeutungen sind vorhanden und natürlich möchte ich trotzdem wissen, wie die Geschichte rund um Liv zu Ende geht.  579035_638779992813944_432554395_s

Diegestaltung

579035_638779992813944_432554395_s

Ein Traum, einfach nur ein Traum. Die Gestaltung steht dem ersten Band in nichts nach, wenn sie nicht sogar einen Tick besser ist! Das Türkis wirkt einfach toll zusammen mit der Traumtür und den vielen Schnörkeln.  Auch ohne Umschlag ist das Buch wieder ein Hingucker.

579035_638779992813944_432554395_s

 

 

DieBewertung

579035_638779992813944_432554395_s

 

Leider, leider gibt es nur drei Bücherpunkte. Mir fehlt die tolle, phänomenale Lösung. Die gewählte war mir zu offensichtlich und ich hatte ab Seite 100 schon keinen Spaß mehr am Problem, jedoch an den Träumen und Liv bzw. Henry. Ich denke, dass die Geschichte in Band 3 noch einmal gut zulegen kann, denn an Bildkraft und Witz hat das Buch auf keinen Fall verloren. 579035_638779992813944_432554395_s